Subject block: Broadsides
(Historische Halodarstellungen in Einblattdrucken, Flugschriften und historischen Manuskripten) /
(Historical halo depictions in broadsides, pamphlets and historical manuscripts)

1. Links zu Bibliotheken, Katalogen, Datenbanken, Chroniken und Tagebüchern:
Bayerische Staatsbibliothek München: Alte und seltene Drucke, Einblattdrucke,
(Zugriff: 15.12.2014).
Bayerische Staatsbibliothek München: Alte und seltene Drucke, VD-16 Katalog,
(Verzeichnis der im deutschen Sprachbereich erschienenen Drucke des 16. Jahrhunderts von 1501-1600).
(Zugriff: 15.12.2014).
Bayerische Staatsbibliothek München: Alte und seltene Drucke, VD-17 Katalog,
(Verzeichnis der im deutschen Sprachbereich erschienenen Drucke des 17. Jahrhunderts von 1601-1700).
(Zugriff: 15.12.2014).
Goethe Universität Frankfurt am Main: Sammlung Gustav Freytag,
(Zugriff: 15.12.2014).
University of St Andrews, Universal Short Title Catalogue (USTC),
(Alte Bücher und Schriften, von der Erfindungs des Buchdruckes bis Ende des 16. Jahrhunders).
(Zugriff: 15.12.2014).
Berichte und Notizen aus historischen Chroniken und Tagebüchern: Data file 1, Data file 2,
(Vom Beginn der Aufzeichnung bis zum Jahr A.D. 1699).•


2. Anmerkungen zu der Eintragungen:
Datum: Tag(e) der Beobachtung der Erscheinung. JJJJE - Auf Grund fehlenden Datums erfolgt der Eintrag nach dem Erscheinungsjahr.

Personen: Erst wird der oder die Beobachter eingetragen. Wenn der/ die Beobachter nicht bekannt ist/sind, dann wird der Autor der
Schrift aufgeführt. Ist dieser auch nicht bekannt, dann folgt der Drucker der Schrift. Ist auch dieser nicht ermittelbr, dann erst erfolgt.
der Eintrag "Anonymus".

Ort: Als Ortsangabe erfolgt der oder die Beobachtungsort(e).

Quellen: Quellenangaben siehe unter Themenblock "References".


3. Liste der Einblattdrucke, geordnet nach dem Beobachtungs- oder Erscheinungsjahr (JJJJE)

-BC 677 bis BC 656, verschiedene Autoren, Assysrien: -{130}-
"Letters from Assyrian Scholars to the Kings Esarhaddon and Assurbanipal"
Anmerkung zu den Dokumenten, nach S. Parpola: Diese Briefe stammen aus der Bibliothek des Aššurbanipal in Ninive
und sind nur ein kleiner Teil des sargonidischen assyrischen Staatsarchivs. Die vorhandenen Texte belegen den Briefewchsel
zwischen den Königen und den Gelehrten. Unter diesen Briefen sind eine Reihe von gelegentlichen Berichten über
Mondbeobachtungen, geschrieben von Gelehrten aus verschiedenen anderen Städten Assyriens.
In grober Übersicht sind nach L. Verderame folgende Haloarten und Farben überliefert:
• (1) "erster" oder (libbānu) "innerer" ⇒ bezeichnet den 22°-Halo;
• (2-ú) "zweiter" oder (kīdû) "äußerer" ⇒ bezeichnet den 46°-Halo;
• (3-šú) "dritter" ⇒ bezeichnet einen 90°-Halo; (die identifizierung als 90°-Halo ist unsicher)
• (2-ú) = (supūru; AMAŠ) ⇒ weitere Bezeichnungen für den "äußeren Halo".
• (TÙR ra-bu-ú) ⇒ "ein großer Halo".
• Farben: schwarz (GI6); rot (SA5) oder gelb-grün (SIG7); lediglich in zwei Fällen könnten unterschiedliche farben aufgetreten sein.
Graph: Keine grafische Darstellungen von beobachteten Haloerscheinungen sind bisher bekannt,
Text: assyrische Briefe in Keilschrift, Sprache: akkadisch,
Anmerkung: Überlieferte Beobachtungen von Mondhalos siehe: Liste der assyrischen Mondhalobeobachtungen
Quellen: Parpola, S.{{25}}, p. 345, 420-421; Verderame, L.{{26}}, p.91-104.•
-1233, 8. April, Johannes, Bischof von Hereford, Herefordshire, Worcestershire: -{45}-
"Eodem quoque tempore, sexto scilicet idus Aprilis, circa horam diei primam, in finibus
Herefordiæ et Wigorniæ apparuerunt in cælo quatuor soles adulterini, præter solem naturalem,
rubei coloris et .. testimonium quidam in rotundis. Hi soles plusquam mille viris fide dignis
apparentes terribile illis spectaculum præbuerunt; unde quidam eorum propter ..."
Graph: Zeichnung am Seitenrand in Rot von Canonicus Willielmus,
Text: Manuskript, Handschrift in lateinisch unter Mitwirkung von Johannes de Munemue,
Ausfühliche Beschreibung der Erscheinungen. Einzelkreise und Helligkeit sind beschrieben unterhalb der Zeichnung.
In der Mitte des Hauptkreises in Blau steht: "Signum in cælo admirabile, hoc spatinum quasi totam Anglium complectens."
Quellen: Paris, M.{{18}}, p. 242-243 (ohne Zeichnung),
weiter in: Gilbert, L.W.{{7}}, S.99-102, (Zeichnung von Chr. Huyghens),
Krebs, W.{{2}}, S.120-121, (Zeichnung von Chr. Huyghens).•
-1491, (kein Datum), Anonymus (J.P.Klint, bei Linköping ca. 1605): -{7}-
"Om the tekn och widunder som föregingo thet lithurgiska owäsendet" ,
Text: Manuskript, Handschrift in schwedisch,
Graph: Zeichnung, zwei Nebensonnen,
Quellen: Nyberg,A.{{16}}, S.86-87.•
Standort: Linköping, Courtesy Stiftbibliothek Linköping,
-1509, 22. Dezember, Anonymus, Prugk (Fürstenfeldbruck): -{41}-
"Im. 1509. Jar am sambstag vor, weinachten des | morgens, zwischen der. vij.vnd.viij stundt
ist zw | prugk gelegen drei meil von munichen erschinenn | dise hernach verzaichent figur
Mit dem Roten kreiz | zwen Regenpogen die mit farb sein gewesen Rodt~ | Grun vnd gelb Mit
dreien Sunnen von der mitlen | Sunen feuren flamen ent= sprungen sindt.~",
Umfang: 1 Bl.,
Graph: Holztafel-Einblattdruck, Figur unterhalb des Textes, leicht koloriert und von Linien eingerahmt,
Text: Titel, von Linien eingerahmt,
OCLC-Nr.: 878700904,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.34.
-1514, 11. Januar, Johannes Virdung, Schloss hohem vrach (Burg Hohenurach): -{42}-
"Die außlegung Magistri johānis | Virdung von Haßfurt zū dem durchleuchtigen hochgebornen |
Fürsten vnd herrē. herren Ludwigen Pfaltzgraff bey Rhein. | Hertzog in Bayern. Deß heiligen Roemischen
reichs Ertzdurch= sessen. vnd kūrfürsten etc. vber die wūderbarlichen zeichen die do | gesehē
wordē sein. bey dem Mon off dem Schloß hohem vrach | jm Wirttenbeger (sic !) landt. Im M.ccccc.xiiij. Jare.
Am dinstag | nach Erhardi frwe / vmb drey vren / do der Scorpion jm an | fang der Sonnen gesehen wart.",
Imprint: "Gedrûckt durch jacob Schmyeden zū Spyer | von wegen Arnolt Schlicken Pfaltzgrauischen | Organisten off
sein kaiserlich freyheidt vnd mā | daten / nicht nach zu drūcken."
URI:http://daten.digitale-sammlungen.de/0000/bsb00003719/images/index.html?fip=193.174.98.30&id=00003719&seite=1,
Umfang: 4 Bl.,4° ohne Signaturen, Bl.1v leer,
Graph: Holzschnitt 11,5x11,8 cm: Mond mit Nebenmonden mit der Überschrift: "Mönlein Mon Mönlein",
Text: Titel, Bildüberschrift, Impressum in der Mitte von Bl.4v,
Drucker: Jakob Schmidt, Speyer, (1514),
Imprint: Jakob Schmidt, Speyer, (1514),
VD-Verzeichnis: VD-16 V 1264,
USTC-Verzeichnis: 636470,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.34(1).
•••••••••
"Die außlegung Magistri Johannis | Virdung von Haßfurt zů dem durchleüchtigen hochgebornen | Fürsten vnnd
herrn Ludwigen Pfaltzgraffe bey Rhein/ | Hertzog in Bayern / des hailigen Roemischen reichs Ertz herren /
durch= | sessen. vnd Kurfürsten etc. vber die wunderbarlichen zaichen die | do gesehen worden seind. bey dem mon
auff dem Schloß hohen Vrach | jm Wirttenberger landt. Im.M.ccccc.xiiij. jare. Am aff= | termontag nach Erhardi
fruee / vmb drey vren / do der Scorpion | in dem anfang der Sonnen gesehen ward.",
URI:http://daten.digitale-sammlungen.de/0001/bsb00012383/images/index.html?id=00012383&fip=193.174.98.30&no=&seite=2,
Umfang: 4 Bl.,4° ohne Signaturen, Bl.1v leer,
Graph: Holzschnitt 10,5x10,5 cm: Mond mit Nebenmonden mit der Überschrift: "Mönlein Mon Mönlein",
Text: Titel, Bildüberschrift,
Imprint: Erhard Oeglin, Augsburg, (1514),
VD-Verzeichnis: VD-16 V 1263,
USTC-Verzeichnis: 636471,
OCLC-Nr.: 824255059,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.34(2).
•••••••••
"Die auszlegung uber die wunderbarlichen zaichen die do gesehen worden seind, bey dem mon auff dem Schloß hohen Vrach im
Wirttenberger landt. Im. M.CCCCe. XIIII . jare",
Imprint: Augsburg, (1514),
USTC-Verzeichnis: 710792,
Quellen: Universal Short Title Catalogue.
•••••••••
"Interpretatio Magistri Jo | hannis Virdungi Hasfurdensis Mathematici: pro Illu= | strissimo principe et dño:
dño Ludouico Comite Palatino | Rheni rī principeqz Electore. Sup prodigiosa signa circa lu= | nam in
castro Hochem Vrach. ducatus wirtenbergēsis vi= | sa Anno dñi.M.ccccc.xiiij. die Martis post Erhardi. ma= ne
hora tercia Scorpione horoscopante.|"
Drucker: Heidelberg,""Ad lectorem. Tetrastichon ..." unterzeichnet:,"
"In felici Studio Heydelbergensi Penultimo Januarij.| M.ccccc.xiiij."
Umfang: 4 Bl.,4° ohne Signaturen,
Graph: Holzschnitt 11,5x12 cm: Mond mit Kreuz in der Scheibe, nach unten eine spitz
auslaufende Piramis und rechter / linker Nebenmond.
Text: Titel, Impressum (Bl.1v bis Mitte Bl.4v), lateinische Sprache in deutscher Schrift.
Imprint: Heidelberg, (1514),
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.34(4).•
-1514, 11. Januar, Johannes Virdung; Adam Werner, Schloss Hohem Urach (Burg Hohenurach): -{83}-
Interpretatio Magistri Jo | hannis Virdungi Hasfurdensis Mathematici: pro Jllu= | strissimo principe et dño: dño Ludovico
Comite Palatino | Rheni #[et]c̃. principe#[que] Electore su#[pro] prodigiosa signa circa lu= | nam in castro Hochem Urach.
ducatus Wirtenbergēsis v= | isa anno dñi.M.ccccc.xiiij. die Martis post Erhardi.ma= | ne hora tercia scorpione horostopante. |
Umfang: 3 Blatt, 4°
Graph: Holzschnitt,
Text: Text in lateinischer Sprache,
Imprint: Jakob Schmidt, Speyer, (1514),
VD-Verzeichnis: VD-16 V 1262,
USTC-Verzeichnis: 669184,
OCLC-Nr.: 312673256,
Quellen: Universal Short Title Catalogue.•
-1514, 11. Januar, Johannes Virdung, Rottweil: -{43}-
"Die außlegung Magistri johannis Virdûg | von Haßfurt zû dem durchleuchtigen hochgebornen | Fürsten vnd herren.
herren Ludwigen Pfaltzgraue bey Rhein. kurfürsten etc. Von den Regenbogen die do | gesehen sein bey dem Mon zû
Rottwyll jm.M.ccccc.xiiij. Jare. am eylfften tag des Jenners / nach mittag vmb die acht vren.",
Umfang: 1 Bl.,4°, nur Text,
Text: Titel mit verkürzter Fürstentiteldarstellung,
Anmerkung: Bei dem Regenbogen handelt es sich wahrscheinlich um ein Mondhalo,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.34(3).•
-1514, 10.,11. Januar und 17. März Jacob Stopel, Memmingen?: -{44}-
"Die außlegung Jacobi Stopels / Der freyen kunst | vñ ertzney doctor zů Memmingen Auff die. iij. Sun | nen vnd
Mön so gesechen sind vff den x. vnd xj tag | Jenner. Darnach. xvij. Marcij Anno dñi. 1514. | Wie hie nacher bezaichet ist"
URI:http://daten.digitale-sammlungen.de/0001/bsb00012338/images/index.html?id=00012338&fip=193.174.98.30&no=&seite=5,
Umfang: 4 Blatt ohne Signaturen, Bl. 1v und Bl. 4 leer, 4°,
Graph: Holzschnitt 10,5 x 12 cm, Darstellung der Erscheinung,
Imprint: Albrecht Kunne, Memmingen, (1514),
VD-Verzeichnis: VD-16 S 9281,
USTC-Verzeichnis: 636466,
OCLC-Nr.: 28463620, OCLC-Nr.: 78762940, OCLC-Nr.: 863711807,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.34(1).
•••••••••
"Die außlegung Jacobi Stopels / Der freyen künst vnd ertzney doctor zu Memmingen Auff die. iij. Sun | nen vnd Mön
so gesehen seind vff den x. vnnd xj tag Jenner. Darnach. xvij. Marcij Anno dñi. 1514. wie hernach stet".
URI:http://digital.wlb-stuttgart.de/digitale-sammlungen/seitenansicht/?no_cache=1&tx_dlf[id]=2419&tx_dlf[page]=3,
Umfang: 4 Bl.,kl. 4°,
Graph: Holzschnitt ?x? cm,
Imprint: Erhard Oeglin, Augsburg, (1514),
VD-Verzeichnis: VD-16 ZV 27011,
USTC-Verzeichnis: 636469,
OCLC-Nr.: 799031242,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.35(2).•
-1520, 3. bis 7. Januar, Johann Virdung, Wien: -{47}-
"AVßlegūg vnd Verteütung / der Wunderbarlichen zeichē / wie die zů viel malen In den | Lüfften vund vff dem Ertrich erſcheinen vnd
geſehen werden /| Vnd ſünderlich deren / die In dem Jare nach Chriſtus gepurt | Funfftzehen= hundert vnd zwentzigk Vff den
Dritten / Fierden | Fůnfftē / Sechſten / vnd Sybenden tagē des Jennerss zů Wyen. | Inn Ostereich iſt den lüfften geſehen worden ſein / Vß was
vr= | ſach / Vnd vß was materig / die entſrungen / Auch was dieſſe | vff derſelben gleichē zeichen / ytzo / vff künfftiglich beteütē wer= | den.
Dem Durchleüchtigſten Hochgebornē Fürſten vnd her= |ren / Hern Ludwigen Pfaltzgrauen bei Rhein / Hertzogen In | beiern /
Des heiligen Römischē Reichs Ertztrůch= ſeß / Chůr= | fürſt vff Vicarj &c. Auch gemeinē nůtz zu eren. Von dem Hoch | berümpten"
Aſtronomo un Mathematico / Mayſster Hohansen | Virdung von Haßfurt / Ufgelegt / beſieben / vnd wie nach uolgt yre Beteütnis offenbaret."
(Am Schluß von Blatt 20:) "lichen willen. Amen |."
Umfang: 20 Blatt mit Signaturen, Bl. 20 v leer, 4°,
Graph: 2 Holzschnitte 8,6x9,8 cm, im Text noch 36 kleine und größere Holzschnitte mit optischen Erscheinungen,
Imprint: Jakob Köbel, Oppenheim, (1520),
VD-Verzeichnis: VD-16 V 1256,
USTC-Verzeichnis: 614431,
OCLC-Nr.: 246256639,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.35(1).•
-1520, 3. bis 7. Januar, Melchior Ramminger, Wien: -{48}-
"Avßlegūg der fünff | zeichen ſo zu wien in österreych | am hymel geſehen ſeind worden | im tauſentt fünff= hundert.vnd|.XX.Jar bewert
durch et= | lich warhafftig prophe | ceyen vn alt hitauſtorien. | » Des liebgehabten Ritters «
(An Schluß auf Blatt 8r:) Das buechlein hab ich geſchriben den Layen vn vngelerten / auff der hohen ſchůl da ſant | Johanes das bůch
machet der haymlichen offen= | barung drey von Baſell / vnd hab es vollen= | det am freytag nach ſant Michels tag im jar M.D. | XX.
Aber noch ain groeſſers hab ich gemacht vor | vier jaren / den gelerten genant Auflegung der red | Vnnd ob du dieſen zaychen vnd
figuren nit wolteſt | glauben ſo liß daſſelb bůch da wirſt du zeūgknuß | genůg finden auß der heilgen geſchrift vn ande= ren propheten /
vnnd auß dem gestirn. Waſſ ain pfowen ſchwantz geſehen iſt am hym | mell in der Chriſtnacht in Croacia | im jar. M.D.XVIII. O ſaelig wirſt |
dun ſein wenn du es recht | » verſton thůſt. «"
URI:http://daten.digitale-sammlungen.de/0008/bsb00089667/images/index.html?id=00089667&fip=193.174.98.30&no=&seite=3,
Umfang: 8 Blatt mit Signaturen, Bl. 8v leer, 4°,
Graph: 2 Holzschnitt 10,2x11 cm, im Text noch 5 Holzschnitte,
Imprint: Melchior Ramminger, Augsburg, (1520),
Drucker: Melchior Ramminger, Augsburg,
Anmerkung: Drucker ist m VD16 Grundwerk, bei Hellmann{{17}} und bei Weller fälschlich Silvan Otmar,
VD-Verzeichnis: VD-16 A 4378,
USTC-Verzeichnis: 614426,
OCLC-Nr.: 159908129,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.35(2).•
-1520, 3. bis 7. Januar, Daniel Rimpach, Wien: -{94}-
"Le stupentissime apparitioni che sono aparse in Alemagna nel. 1520. : adi. 3.e.4.e.5.e.6.e.7. di genaro in una citta chiamata Viena ... /"
Unterschrift: "interptate dal uenerabile miser Daniel Rimpach ..."
Umfang: 2 Blatt,
Graph: 1 Abbildung der optischen Erscheinungen, koloriert,
Imprint: S.l.; s.n., (ca. 1520?),
Text: Text in italienischer Sprache,
OCLC-Nr.: 221136691,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.35(3); WorldCat.•
-1520, 3. bis 7. Januar, Pamphilius Gengenbach, Wien: -{49}-
"Pamphilus Gengenbach zu dē allergroßmechtigſten küng karle. | Als mā zalt. M.CCCCC.vnd.XX. in dē Monat des Jenners | ſind diſe
wunderzeichen zů Wien yn Oſterich alle nacheynander am hymel geſehē wordē / wie es daſſ hie by jeglichem zey= | chen geſchriben
ſtot / vnd habents allwegen ettlich tauſent menſchen geſehen."
Umfang: großes Folioblatt,
Text: Text dreispaltig gereimt mit Porträt von Kaiser Karl; auf der linken und unteren Seite teilweise mit reicher Bordüre eingefaßt,
Graph: 7 Abbildungen der optischen Erscheinungen,
Drucker: Pamphilius Gengenbach in Basel, Druckerzeichen rechts unten,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.35(3).•
-1520, 3. bis 7. Januar, Anonymus, Wien: -{50}-
"Na Chriſti unſes herren ghebort. M ccccc.vnd xx. yaer in Januario ſynt ſulche erſchynynge wo hyr na volget to Wyen in Oſteryck |
in den nygen erwelten romeſchen koninck lande von mennighen gheſeen worden."
Umfang: offenes Folioblatt, beschnitten,
Text: Titel und eine Überschrift zu jeder Abbildung in niederdeutscher Sprache,
Graph: 5 Holzschnitte mit Abbildung der optischen Erscheinungen,
Anmerkung: Diese Erscheinung ist bei J.L. de Bouck ausführlich beschrieben worden.
URI (Bouck, J.L. de):http://books.google.de/books?id=eeNaAAAAQAAJ&pg=PA217#v=onepage&q&f=false,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.35(4); Bouck, J.L. de{{24}}, S.217-218..•
-1520, 3. bis 7. Januar, Alexander Seitz, Wien: -{51}-
"Ain Warnung des Sündtfluſs oder | erſchrockenlichen waſſers Des xxiiij. jars auß natürlicher art des hymels zů beſorgen /
mit ſambt außlegung der groſſen wunder | zaichen zů Wien in Oſterreych am hymel, des XX jars. |"
URI:http://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb10198667_00005.html,
Umfang: 6 Blatt mit Signaturen, Blatt 1v und 6v leer, 4°,
Graph: 2 Holzschnitte, obere Abbildung 10,6x6,6 cm, optischen Erscheinungen; untere Abbildung 10,6x8,6 cm zeigt die Überschwemmung,
Imprint: haer. Erhard Oeglin, Augsburg, (1520),
Anmerkung: "wahrscheinlich Bezugnahme auf den Einblattdruck von Johann Virdung (1520),
VD-Verzeichnis: VD-16 S 5396,
USTC-Verzeichnis: 610475,
Anmerkung: Drucker ist m VD16 Grundwerk fälschlich Jörg Nadler,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.36(6).•
•••••••••
"Ain Warnung des Sündtfluſs oder | erſchrockenlichen waſſers Des xxiiij. jars auß natürlicher art des hymels zů beſorgen /
mit ſampt außlegung der groſſen wunder= | zaychū zů Wien in Oſterreych am hymel erſchinen im XX jar."
URI:http://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb10198668_00003.html,
Umfang: 6 Blatt mit Signaturen, Blatt 1v und 6v leer, 4°
Text: "Auslegung der Wunderzeichen" auf Bl.4v bis 6r; der Verfasser nennt Hans Hasfurter (Virdung),
Anmerkung: "wahrscheinlich Bezugnahme auf den Einblattdruck von Johann Virdung (1520),
Graph: 2 Holzschnitte, obere Abbildung 10,6x6,6 cm, optischen Erscheinungen; untere Abbildung 10,6x8,6 cm zeigt die Überschwemmung,
Imprint: haer. Erhard Oeglin, Augsburg, (1521),
Anmerkung: Drucker ist m VD16 Grundwerk fälschlich Jörg Nadler,
VD-Verzeichnis: VD-16 S 5397,
USTC-Verzeichnis: 610476,
OCLC-Nr.: 644299400,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.35-36(5).•
-1520, 3. bis 7. Januar, Alexander Seitz, Wien: -{52}-
Hauptsachtitel: "Auslegung der grosen wunderzeichen zu Wien in Osterreich erschienen des XX jahrs ein warnung des sundtflus odder erschreckenlichen
wassers des.XXIIII. jars zukunfftig auß naturlicher art des hiemels zubesorgen mitsampt Außlegung der grossen wundertzeichen zu Wien in Osterreich am
am hiemel erschienen ym.XX. jar"
Nebensachtitel: "Ein warnung des Sundtflus odder erſchreckenlichen waſſers des. xxiiij. Jars zukunfftig / auß na= | turlicher art des hiemels zu beſorgen /
mitſampt außlegung der | groſſen wundertzeichen zu Wien in Oſterreich am hiemel er= ſchienen ym. 'xx. iar welche hirnach vertzeichent
ſein. | ¶ Zum ersten ſein geſehen deey (sie!) Sonnen mit einē regen= bogen. ¶ Zum andern iſt geſehen ein vorblente ſonne | ¶ Zum
dritten ſein geſehen ander drey ſonnen | ¶ Zum vierden ein balcken an einer kirchen lenen vnd börnen | wie ein wachßlicht. | ¶ Zum funfften
ein vorblenter mond | ¶ Zum ſechſten etzliche regenbogen ¶ Zum ſiebenden vnd letzſten iſt geſehen ein kreuz in einem rade mit einem
geſpalten monde. | ¶ Getruckt zu leypßgk durch Wolgang (sie!) Stöckel. 1521."
URI:http://histbest.ub.uni-leipzig.de/receive/UBLHistBestCBU_cbu_00001632,
Umfang: 6 Blatt mit Signaturen, Bl.1v leer, 4°,
Graph: keine Abbildung,
Drucker: Wolfgang Stöckel, Leipzig (1521),
VD-Verzeichnis: VD-16 S 5399,
USTC-Verzeichnis: 647464, eOCLC-Nr.: 840040188,
OCLC-Nr.: 634361194,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.36(7).•
-1520, 3. bis 7. Januar, Alexander Seitz, Wien: -{53}-
"Eyn warnung des Sundtfluß oder erſchrockenlichē waſſers Des. xxiiij. iars auß naturlicher art des | hymels zu beſorgen / mit
ſampt außlegung der | groſſen wunder= | zeychen zu Wien in Oſterreich am hymel erſchinen im. XX. iar |"
Umfang: 6 Blatt mit Signaturen, Bl.1v und 6v leer, 4°,
Graph: 2 Holzschnitte übereinander, oben optischen Erscheinungen; untere Abbildung zeigt die Überschwemmung mit der Arche Noah,
Imprint: Maler, Erfurt, (1520),
OCLC-Nr.: 633498639,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.36(8).•
-1520, 3. bis 7. Januar, Jakob Milich, Wien: -{54}-
"Ego vidi Viennæ Auſtriæ anno Domini 1520. mense Ianuario in meridie sulcum quendam in aëre magis fumoſum quam licidum, inſtar trabis
ſeſe ex infima aëris regione in obliquú demittentem, atque ad turrim diui Stephani ſeſe inclinatem, donec, ad extremum velut nebula
diſsipata euaneſceret."
URI:http://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb11060581_00281.html,
Text: Kurze Erwähnung in lateinischer Sprache,
Graph: keine Abbildung,
VD-Verzeichnis: VD-16 P 3549,
OCLC-Nr.: 634313722,
Quellen: Plinius Secundus, Gaius; Jakob Milich; Bartholomaeus Schönborn{{22}}, S.273,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.36(8).•
-1529, (kein Datum), Anonymus (J.P.Klint, bei Linköping ca. 1605): -{39}-
"Om the tekn och widunder som föregingo thet lithurgiska owäsendet" ,
Text: Manuscript, Handschrift in schwedisch,
Graph: Zeichnung, 22° halo, beide Nebensonnen, Teil des Horizontalkreises, Ring kleiner 22° (geschlossen),
Standort: Linköping, Courtesy Stiftbibliothek Linköping,
Quellen: Nyberg,A.{{16}}, S.86-87.•
-1534, 3. Juni, Philipp Ulhart der Ältere, Schleswig: -{55}-
"Faſt wunderbar= | liche vnd vormals vnerhoerte geſicht / ſo am dritten tag Junij / diß M.D.XXXIIII. Jars / gleich | nach dem Mittagmal in
Dennmarck / bey der | Statt Schleſwig / nit ſonders weyt von | Lübeck gelegen / jm | lufft ſeind geſe= | hen / Vnd von ainem Secre= | tario
daſelbſt ordenlich | beſchriben / vnd der Künigin zůge= ſandt iſt word= | dē.|"
Auf Blatt 2r: "diſe neüe zeytung | iſt von Antdorff hieher geſri= ben worden. |"
URI:http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00076493/image_2,
Umfang: 4 Blatt mit Signaturen, Bl.1v und 4v leer, 4°,
Imprint: Philipp Ulhart der Ältere, Augsburg,
Graph: keine Graphik,
USTC-Verzeichnis: 657339,
VD-Verzeichnis: VD-16 F 635
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.38(1).
-1534, 3. Juni, Anonymus, Schleswig: -{56}-
"Faſt Wunderbarlich vnd | vormals vnerhoerte / geſicht / ſo | am drit= | ten tag Junij.M.D.XXXIIII. jars / gleich nach dem Mittagmal in
Dennmarck / bey der Stat | Schleſwig / nit ſonders weit | von Lübeck gelegen / jm | lufft ſeind geſehen / Vn | von ainem Secreta= | rio
daſelbſt ordenlich | beſchriben / vn der Künigin zůge= | ſandt wor= | den. |✠|"
Auf Blatt 2r: "diſe neüe zeytung | iſt von Antdorff hieher geſri= ben worden. | ..."
URI:http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00077171/image_2,
Umfang: 4 Blatt mit Signaturen, 4°,
Graph: 1 Holzschnitt 6,7 cm Durchmesser, zeigt Sonne innerhalb von vier konzentrischen Kreisen,
USTC-Verzeichnis: 657340,
VD-Verzeichnis: VD-16 F 636
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.38(2).•
-1534, 3. Juli, Hans Pflug, Scheswitz: -{57}-
"Wunderbarlich vnd | warhafftig geſicht / ſo new= lich geſehen / das vne zweiffel knuff= tige ſchreckliche ding be= | deutet. |
M.D.XXXIIII. |❧|"
Anmerkung: Ob es sich bei dieser Beschreibung um Haloerscheinungen handelt ist unsicher,
Umfang: 2 Blatt mit Signaturen, 4°,
USTC-Verzeichnis: 707183,
VD-Verzeichnis: VD-16 P 2412
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.38.•
-1535, 21. April, Urban Målare, Stockholm: -{6}-
"Vädersolstavlan",
"ANNO DM 1535VICESIMA DIE APRILIS VISUM EST IN CIVITATE STOCHOLMENSI TALE SIGNUM IN COELO A SEPTIMA FERMEHORA
ANE MERIDIEM AD NONAM VSQVE HORAMTIVGHVNDE DAGHEN I APRILIS MÅNA SIJNTES I STOCKHOLMPÅ HIMMELN SÅDANA TEKN
SÅ NAER IFRÅN SIV IN TIL NIO FÖRMIDDADEN ZWANZIGSTEN TAGH APRILIJ SACH MAN ZU STOCKHOLMSOLCHE ZEICHEN AM
HIMMEL VON SIBEN BIS ANN NEGENWHR VORMITTAGH RENOVERATANNO 1636"
Graph: Ölgemälde Original: Urban Målare (1535) Verlust, Kopie: Jacob Heinrich Elbfas, (1636),
Standort: Stockholm, St. Nikolai kyrka = Storkyrkan,
Quellen: Nyberg,A.(001),S.84-85),
URL:http://www.stockholmskallan.se/Soksida/Post/?nid=2,
URL:http://bs.wikipedia.org/wiki/Datoteka:Vädersolstavlan.jpg,
(Zugriff: 08.05.2011).
•••••••••
"Vädersolstavlan",
Graph: Schwarz-weiß-Abbildung des Ölgemäldes der Stockholmer Kathedrale,
Standort: Stockholm, Courtesy Stockholms Stadtmuseum,
Quellen: Nyberg, A.{{16}}, S.84-85.•
-1536, 1. Juni, 1h - 2h Nachmittag, Anonymus, Grafschaft Leüßnitz: -{58}-
"Ain groß wunder= | barlich zaichen vñ geſicht / ſo am hellen himel | nach mittag / inn der Marggrafſchafft | Leüßnitz / von vil
glaubwirdigen | vom Adel vnd andern geſe= | hen iſt worden / wie | volget. | M.D.XXXVI.|"
URI:http://reader.digitale-sammlungen.de/resolve/display/bsb11111842.html,
Anmerkung: nicht eideutig als Haloerscheinung oder -phänomen identifizierbar,
Anmerkung: Beschreibung ähnlich den Erscheinungen vom 3. Juni 1534 und 3. Juli 1534,
Umfang: 4 Blatt mit Signaturen, Bl.1v, 4r und 4v leer, 4°,
Graph: Enthält keine Graphik,
Imprint: Philipp Ulhart, Augsburg,
VD-Verzeichnis: VD-16 G 3470
USTC-Verzeichnis: 609863,
OCLC-Nr.: 255285409
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.39.•
-1541, 4. November, Matthias Brotbeyhel, Balingen: -{59}-
"Der dreier Sonnen / mit | jren Regenbogen vnd ringen beſchreibung | ſo iſſt M.D.xlj. Jar / am iiij tag Wintter= mons / ob |der| Statt Ballingen /
ain meil wegs vō hohen Zollern in | Wirtenberg gelgō / erſchinen / auch an and'n orten gſehen. Durch Magiſtrū Matthiam Brot= | beyhel vonn
Kauffbeyren außgelegt.|"
In der Mitte von Blatt 4v: "Getruckt zů Augſpurg durch | Hainrich Stainer",
URI:http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/0008/bsb00080601/image_3,
Umfang: 4 Blatt mit Signaturen, Bl.4v leer, 4°,
Graph: Holzschnitt 10,2x11,5 cm,
Drucker: Heinrich Steiner, Augsburg,
VD-Verzeichnis: VD-16 B 8410,
USTC-Verzeichnis: 633021,
OCLC-Nr.: 634326843
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.40.•
-1544, 19. April, Jakob Ruf, Glarus: -{60}-
"JM Jar als man zalt M.D.XLIIII. Jar / iſt geſehen wordē zů Glaris in dem | loblichē Ort der Eydgnoſchafft / von wyb vñ man / ja jung vñ alt ouch
aller mengklichē daėelbſt / ein Criſtaliſcher | wyſß gefarbter zirckel vñ ring durch das mittel der Soñen / vñ an mitten durch den wyſſen kreiß
ein heitterer ſchynbarer Regenbogen mit allen ſynen vnder | ſcheidlichen farben. | Vnnd iſt diß geſehen worden by heitterem ſuberem
gefürbtem himmel am 19. tag Aprellen vor mittag vmb die eilfften ſtund / wie dann | diß nachuolgend figur heittere anzeigung gibt.
Hat angefangen erſchynen vmb die nüne vor mittag / vnd was am gröſten vmb die eilfft / vñ endet vmb das | ein nach mittag jr gantze wärung
4. ſtund minder wenig minuten. |",
Unterschrift "Per Iacobum Rüff urbis Tigurinae Chirurgum. |",
Umfang: 1 Blatt (Folioblatt) 36,8 x 22,5 cm,
Graph: Holzschnitt 16x18,5 cm,
Text: 37 Zeilen mit Unterschrift,
Imprint: Eustachius Froschauer der Ältere, Zürich (1544),
OCLC-Nr.: 840605711
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.42.•
-1546, 26. Februar, Anonymus, Kascha (Ungarn): -{61}-
"Zu »Kascha« in Ungarn gesehen."
Umfang: 1 Blatt (großes Folioblatt),
Graph: Holzschnitt 24x24 cm mit Darstellung von Nebensonnen mit farbigen Bogen, unten eine Stadt,
Text: 20 Zeilen unter der Abbildung; ohne Unterschrift,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.43.•
-1547, 13. November, Jakob Frölich, Rom: -{62}-
"Erſchreckliche vñerhorte warhafftige geſich / |ten ſo geſehen iſt zů Rhom an dem Hymmel / den dreyzehenden tag Winter= | monat / Im
Jar M.D.XLVII. Auß Italianiſser | ſprach in das teūtſch transferiert."
URI:http://opac.nebis.ch/F/?local_base=NEBIS&CON_LNG=GER&func=find-b&find_code=SYS&request=005649820,
Umfang: 1 Folioblatt Blatt 41,3 x 29 cm,
Graph: Holzschnitt 11 x 20,3 cm,
Text: Deutscher Text, aus dem Italienischen übersetzt,
Imprint: Jakob Frölich, Strasbourg, (1547),
Drucker: Frölich, Strassburg,
USTC-Verzeichnis: 750031,
OCLC-Nr.: 845810792
Sammlung: Johann Jakob Wick (Wikiana, ZB Zürich),
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.44; Mauelshagen,F.{{28}}, Nr.17, p.104.•
-1548, 19. Mai, M. Illyricus, Braunschweig: -{63}-
"Zeychen am himmel bey Braun= | ſchwig newlich geſehen / durch den ſupera= | tendentem zu Braunſchwig geſchri | ben Mit einer vorrede. |"
"Luce ri wenn diß anſehet zu geſchehn ſo ſehet vff / | vnd hebt ewer heübter vff / darumb das ſich ewer | erlöſung nahet. |"
Umfang: 8 Blatt mit Signaturen, Bl. 8r und Bl. 8v leer, 4°,
Graph: 3 Holzschnitte 10,2 x 10,5 cm (Titelbild), Bl. 1v: 9,7 x 14,5 cm, Bl. 7v: 9,6 x 14,5 cm,
Text: Vorrede von B. 2r bis Mitte Bl. 4v mit Unterschrift M. M. Illyrici,
Imprint: 1548 (Jahreszahl auf Bl. 1v und auf Bl. 7v),
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.44(1).•
•••••••••
"Zeichen am himmel bey Brann= | ſchwig newlich geſehen / durch den ſuperat= | tendententem (sie!) zu Braun= ſchwig geſchri= |
ben Mit einer vorrede. |"
"Luce am 21. wenn diß anſehet zu geſchehen ſo ſehet ..."
Umfang: 8 Blatt mit Signaturen, Bl. 8v leer, 4°,
Graph: 1 Holzschnitt 10,0 x 10,2 cm (Titelbild), Abbildung auf Bl. 1v und Teil des Titelbildes auf Bl. 7v,
Text: Vorrede auf Bl. 4v mit Unterschrift M. M. Illyrici,
Imprint: 1549 (Jahreszahl auf Bl. 1v und auf Bl. 8r),
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.45(3).•
-1548, 19. Mai, Nikolaus Medler; M. Johannes Pistorius; M. Illyricus, Braunschweig: -{64}-
"Zeychen am himmel bey Braun= | ſchwig geſehen / durch die prediger D. Ni= | colaum Medler vnd M. Johannem piſtorium geſchriben. |
Mit einer vorrede M. M. Jllyrici. |"
"Luce ri wenn diß anſehet zu geſchehn ſo ſehet vff / | vnd hebt ewer heübter vff / darumb das ſich ewer | erlöſung nahet. |"
Umfang: 8 Blatt mit Signaturen, letztes Blatt leer, 4°,
Graph: 3 Holzschnitte 10,1 x 10,2 cm (Titelbild), Bl. 1v (wie in -{63}-), Bl. 7v (wie in -{63}-),
Text: Vorrede mit Unterschrift M. M. Illyrici,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.45(2).•
-1548, 19. Mai, Nicolaus Medler; Matthias Flacius, Braunschweig: -{65}-
"Zeychen am himmel bey Braun= ||schwig newlich gesehen / durch den supera=||tendentem zu Braunschwig geschri || ben
Mit einer vorrede.|| ... ||"
Umfang: 7 Blatt, 4°,
Graph: Holzschnitt,
Imprint: Pankraz Kempf, Magdeburg, (1549),
VD-Verzeichnis: VD-16 M 1894,
USTC-Verzeichnis: 707734,
OCLC-Nr.: 257456021
Quellen: Verzeichnis VD-16; USTC-Verzeichnis.•
-1550, 11. August, Jakob Kündig, Nürnberg; Feuchtwangen; Ansbach: -{66}-
"Nüwe Zyttung am himel iſt geſehen worden | zwiſchend Nürmberg Feüchtwangen vnd Anoltzpach / im jar M.D.L. |"
Im Text: "Diß Gſicht ſoll niemans achteñ für vnwar / wie daſſ ettliche in kurtzen erdichtet ſindt."
URI:http://opac.nebis.ch/F/?local_base=NEBIS&CON_LNG=GER&func=find-b&find_code=SYS&request=005325375,
Anmerkung: Wahrscheinlich rötlich scheinende Lichtsäule in Fallstreifen bei tief stehender Sonne,
Umfang: 1 Folioblatt 38,8 x 27,9 cm,
Graph: Holzschnitt koloriert 20 x 22,5 cm,
Text: 28 Zeilen Text ohne Unterschrift,
Drucker: Jacob Kündig, Basel,
Sammlung: Johann Jakob Wick (Wikiana, ZB Zürich),
USTC-Verzeichnis: 750039,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.46(1); Mauelshagen,F.{{28}}, Nr.29, p.106.•
-1550, 11. August, Jakob Kündig, Nürnberg, Feuchtwangen, Ansbach: -{67}-
"Nüwe Zyttung am himel iſt geſehen worden | zwiſchend Nürmberg Feüchtwangen vnd Anotzpach / im jar M.D.L. |"
Unterschrift: "gedruckt zů Baſel / by Jacob Kündig."
Anmerkung: Wahrscheinlich Lichtsäule in Fallstreifen bei tief stehender Sonne,
Umfang: 1 Folioblatt,
Graph: Holzschnitt 21 x 19,5 cm, ohne Linieneinfassung,
Text: 11 Zeilen Text mit Unterschrift des Druckers,
Drucker: Jacob Kündig, Basel,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.46(2).•
-1550, 11. August, Johann II Prüß, Nürnberg, Feuchtwangen, Ansbach: -{68}-
"Newe Zeitung am Himmel ist gesehen worden zwischen Nürmberg, Feüchtwangen und Anoltzpach im Jar 1550"
Anmerkung: Wahrscheinlich Lichtsäule in Fallstreifen bei tief stehender Sonne,
Umfang: 1 Folioblatt,
Graph: keine Angabe,
Text: enthält Imprint,
Imprint: Johann II Prüß, Strasbourg, (1550),
USTC-Verzeichnis: 709576,
Anmerkung: bei Hellmann, G.{{17}} nicht aufgeführt,
Quellen: USTC-Verzeichnis.•
-1551, 21. März, Steffan Hamer, Burg Gnandstein (Kohren-Sahlis): -{69}-
"Anzeygung vnd Contrafactur / wie den xxi. Martij zum | Genantſtein / geſehen iſt worden. |"
Unterschrift: "Gedruckt zu Nürnberg durch Steffan Hamer Brieffmaler | auff der Schmeltzhütten. |"
Umfang: 1 Folioblatt,
Graph: Holzschnitt 19,8 x 22,5 cm,
Text: 17 Zeilen Text unter dem Holzschnitt, mit Druckerunterschrift,
Drucker: Steffan Hamer, Nürnberg,
OCLC-Nr.: 559785891, 828437695
Quellen: Hellmann, G.{{17}}, S.46(1).•
-1551, 21. März, Paul Eber, Wittenberg: -{70}-
"ANNO M.D.LI.XXI. DIE MARTII LATE IN VTRAQVE | RIPA ALBIS HAEC PARELIA CONSPECTA SVNT, ALIBI | FORTASSIS PAVLO ALITER,"
"SED VVITEBERGAE VISA | SVNT HAC FIGURA |"
Unterschrift: "PAVL. EBER. |"
Umfang: 1 Folioblatt,
Graph: Holzschnitt 19 x 23 cm,
Text: Unterschrift unter dem Bild, danach Text in drei Spalten nebeneinander,
Imprint: Paul Eber,
Quellen: Hellmann, G.{{17}}, S.46(2).•
-1551, 21. März, Philip Melanthon, Wittenberg: -{71}-
"ANNO M.D.LI. DIE XXI. MARTII LATE IN VTRAQVE | RIPA ALBIS HAEC PARELIA CONSPECTA SVNT, ALIBI | FORTASSIS PAVLO ALITER,"
"SED VVITEBERGAE VISA | SVNT HAC FIGURA |"
Unterschrift: "Philip. Melanth. |"
Umfang: 1 schmales Folioblatt,
Graph: Holzschnitt 19 x 24 cm,
Text: 10 Zeilen Verse mit Unterschrift,
Imprint: Philip Melanthon,
Quellen: Hellmann, G.{{17}}, S.46(3).•
-1551, 21. März, Philip Melanthon, Wittenberg: -{72}-
"Drey Sonnen: wie dieſelben mit man= | cherley Regenbögen zu Witeberg / vnd weit herumb an der Elb / ſind lenger denn anderhalb ſtund
geſehen worden / am 21. tag Mar= | tij / welcher war der Palmabent / des 1551. Jars. |"
Unterschrift: "PHILIPPUS MELANTHON |"
Umfang: 1 schmales hohes Folioblatt,
Graph: Holzschnitt 19 x 24 cm,
Text: Unterschrift unter dem Bild, danach 16 Zeilen Text,
Imprint: Philip Melanthon,
Quellen: Hellmann, G.{{17}}, S.46(4); Mauelshagen,F.{{28}}, Nr.32, p.106-107.•
-1551, 21. März, Steffan Hamer, Leipzig: -{73}-
"Warhafftige anzeigung / wie den xxj. Martij | diſes Lj. Jares zu Leypzig fünff Sonnen von vielen glaub= wirdigen Per= | ſonen geſehen ſein
worden. |"
Unterschrift: "Gedruckt zů Nürnberg durch Steffan Hamer Brieffmaler | auff der Schmeltzhütten. |"
Anmerkung: Weniger genaue Darstellung als in den anderen Witterburger Drucken von 1551,
Umfang: 1 hohes Folioblatt,
Graph: Holzschnitt 20 x 20 cm,
Text: 15 Zeilen Text mit Unterschrift,
Drucker: Steffan Hamer, Nürnberg,
Quellen: Hellmann, G.{{17}}, S.46(5).•
-1554, 19. Februar, Gregorius Joestel, Weißensee in Thüringen: -{74}-
"Wunderbarliche Geſicht am Himmel vnd Wol= | cken / zu Weiſenſehe in Dörin= | gen / den XIX. Februarij zu abend / zwiſen | VIII. vnd IX. vhr /
warhafftig | geſehen / Im Jahr | 1554 . | Amos 9. | Alle Sünder in meinem Volck ſollen durchs ſchwerdt ſterben /| die da ſagen / Es wird das
vn= | glück nicht ſo nahe ſein /| noch vns begegnen. |"
Unterschrift: "Gedruckt zu Erffurdt / Merten von Dolgen / zu den drey gülden Kro= | nen / bey Sanct | Jörgen. |"
URI:http://daten.digitale-sammlungen.de/~db/0008/bsb00086090/image_6,
Umfang: 7 Blatt mit Signaturen, 4°,
Graph: Holzschnitt 11 x 15,5 cm, auf der Rückseite von Blatt 1,
Imprint: Merten von Dolgen, Erfurt, (1554),
Drucker: Merten von Dolgen, Erfurt, auf der Rückseite von Blatt 7,
VD-Verzeichnis: VD-16 J 310,
USTC-Verzeichnis: 707184,
OCLC-Nr.: 163428198, eOCLC-Nr.: 870366008
Quellen: Hellmann, G.{{17}}, S.47.•
-1554, [22. März], Hans Adam, Nürnberg: -{132}-
Oben: "O." "Warhaffte Zeitungen, - am Himmel - zv Nürnberg geſehen - 1554"
Unten: "U." "Am erſten ſind - drey Sonnen am Himmel &c."
Unterschrift: "Gedruckt Bey Hans Adam."
Anmerkung: Das Datum wird bei John Goad: in "Astro-Meteorologica" , Seite 394 genannt.
Umfang: 1 Bogen,
Graph: Holzschnitt Eingebettet ("Lign. inc."),
Imprint: Hanns Adam, Nürnberg, (1554),
Drucker: Hanns Adam, Nürnberg,,
Quellen: Müller, C.G.{{33}}, S.199; Goad, J.{{41}}, S.394.•
-1554, 6. März; 9. März; 23. März, Hans Adam, Ingolstadt (6.3.), Regensburg (9.3.) und Nürnberg (23.3.): -{8}-
"Warhaffte Zeitungen / Die Etlich hundert Menſchen Am Himel / zu Ing= | elſtat / zu Regenſpurg. Vnd zu Nürnberg geſehen / Nemlich Wie In
der Obern vnd Vndern Figur Angezeyt Iſt / Wie | Daſſ vnden Im Text Weyt= leifftiger Bemelth Würdt. 1554. |"
Unterschrift: "GEDRVCKT BEY HANNS ADAM. |"
URI:http://opac.nebis.ch/F/?local_base=NEBIS&CON_LNG=GER&func=find-b&find_code=SYS&request=005310740,
Umfang: 1 großes Folioblatt 39 x 25 cm,
Graph: Holzschnitt koloriert, 25,8 x 24,9 cm,
Text: 2 spaltig; 1. Sp. 22 Zeilen und 2. Sp. 20 Zeilen und Unterschrift,
Imprint: Hanns Adam, Nürnberg, (1554),
Drucker: Hanns Adam, Nürnberg,,
USTC-Verzeichnis: 750048,
OCLC-Nr.: 845254846,
Sammlung: Johann Jakob Wick (Wikiana, ZB Zürich),
Quellen: Weber, B.{{8}},Tafel 4, Seite 68-71; Hellmann, G.{{17}}, S.48(1); Beringer, E.H.{{20}}, S.32-33; Mauelshagen,F.{{28}}, Nr.42, p.108.•
-1554, 6. März; 9. März; 23. März, Theobald Berger, Ingolstadt (6.3.), Regensburg (9.3.) und Nürnberg (23.3.): -{75}-
"Neüwe Zeyttung vnd Warhaffte geſchicht / ſo diſes ge= | genwertigen M.D.LIIII. Jars / von vilen Menſchen zů Ingelſtatt /
zů Regenſpurg / | vnd zů Nürnberg am Himmel geſehen worden / Wie dann inn diſer hienach geſatzten Figur |
vnd volgendem Text weyttleüffiger Bemelt vnd angezeygt wirt."
Unterschrift: "Zů Straßburg truckts Theobaldus Berger. |"
URI:http://opac.nebis.ch/F/?local_base=NEBIS&CON_LNG=GER&func=find-b&find_code=SYS&request=005310735,
Umfang: 1 großes Folioblatt 40,9 x 26,6 cm,
Graph: Holzschnitt 24,4 x 23,9 cm, nicht koloriert,
Imprint: Theobald Berger, Strasbourg, (1554),
Drucker: Theobald Berger, Strasbourg,
Schriftsatz: Titel, 3 Zeilen;
Text: 2 spaltig; 1. Sp. 25 Zeilen und 2. Sp. 23 Zeilen und Unterschrift,
Sammlung: Johann Jakob Wick (Wikiana, ZB Zürich),
USTC-Verzeichnis: 750049,
Quellen: Hellmann, G.{{17}}, Seite 48(2).•
-1554, 9. Juni; 19. Februar, Gregorius Joestel, Blech bei Nürnberg (9.6.) und Weißensee in Thüringen (19.02.): -{76}-
"Zwey Wunderbarli= | che / warhaffte vnnd Erschröckliche | Geſicht / ſo diß LIIII. jar / geſehen | worden ſind am Hymel vnd in den Wolcken.
Das erſt | den IX. tag Junij zů Blech / Fünff meil von Nürnberg | gelegen . Das Ander zů Weiſſen= ſehe in Döringen | den XIX. tag Feebruarij
zů abent / zwiſchen | VIII. vnd IX. vhren warhafftig geſehen. | im jar M.D. LIIII. |"
Zwei Engel halten eine runde Kartusche mit der Inschrift: "VERBVM | DOMINI MA | NET IN AET | ERNVM.| Amos IX. |"
"Alle Sünder inn meinem Volck ſollen | durchs Schwerdt ſterben / die da ſagen: | Es wirt das vnglück nicht ſo nahe ſein / | noch vns begegnen. |"
Unterschrift: "Getruckt zů Marpurg vff Hymel= | fart Mariae. Anno. M.D.LIIII. |"
Anmerkung: Wiederholende Beschreibung der Erscheinung vom 19. Febr. 1554 Weißensee, in Thüringen,
Umfang: 8 Blatt mit Signaturen, Blatt 8v leer, 4°,
Graph: keine Abbildung vermerkt,
Imprint: Andreas Kolbe, Marburg, (1554),
Drucker: Andreas Kolbe, Marburg,
Text: Unterschrift am Schluß auf Blatt 8r,
VD-Verzeichnis: VD-16 ZV 20347,
USTC-Verzeichnis: 708252,
Quellen: Hellmann, G.{{17}}, Seite 48.•
-1554-1555, Datum unbekannt, Anonymus, Schrappeln (Mansfeld): -{77}-
"Item in der Herrſchafft Manſfeld zů Schrappeln ſeind zů gelich drey Sonnen geſehen worden."
enthalten in: "Erſchrecklichen / Wunderbarliche vnnd | warhafftige mirakel vnnd zeychen / inn | nachgeſchrieben Stetten vnd Flecken
grauſam erſehen in vergangen vnd gegenwertigē Jar | vnſers Herrn M. D. LIIII. vnd M. D. LV. jetzt von | gleubwirdigen leüthen auß
Meychſſen land zůſam= | men gebracht / yeder meniglich vor augen geſtelt / zůr | anzeygung vnnd warnung des zůkünfftigen ende der |
Welt / vnd erſchröcklichen letzſten tags / vnd | gerichts vnſers Herren/ vnd hey= | lands Jheſu Chriſti.| ❧ |"
URI:http://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb10203503_00006.html,
Anmerkung: Sammelbericht über Himmelserscheinungen der Jahre 1554 bis 1555,
Umfang: 4 Blatt mit Signaturen, Blatt 1v und 4v leer, 4°,
Graph: keine Abbildung,
Imprint: Erfurt, (1555),
VD-Verzeichnis: VD-16 E 3859,
USTC-Verzeichnis: 653767,
OCLC-Nr.: 312203281,
Quellen: Hellmann, G.{{17}}, Seite 49.
•••••••••
enthalten in: "Erschrecklichen/ Wunderbarliche vnnd warhafftige mirackel vnd zeychen/ inn nachgeschrieben Stetten vnd Flecken
grausam ersehen in vergangen vnnd gegenwertigen Jar vnsers Herrn M.D.LIIII. vnd M.D.LV. jetzt von gleübwirdigen leüthen auß Meychssen
landt z°usa=men gebracht/ yeder menigklich vor augen gestelt/ z°ur anzeygung vnnd warnung deß z°ukünfftigen ende der Welt/ vnnd
erschrœcklichen letzsten tags/ vnd gerichts vnsers Herren/ vnd Hey=lands Jesu Christi."
Anmerkung: Sammelbericht über Himmelserscheinungen der Jahre 1554 bis 1555,
Umfang: 4 Blatt, 4°,
Graph: keine Abbildung,
Imprint: Thiebold Berger, Straßburg, (1555), (nach der Erfurter Vorlage)
OCLC-Nr.: 837041926,
Quellen: WorldCat.
•••••••••
enthalten in: "Erschrecklichen, wunderbarliche vnnd warhafftige mirakel vnnd zeychen, inn nachgeschrieben Stetten vnd Flecken
grausam ersehen in vergangen vnd gegenwertige Jar vnsers Herrn M.D.LIIII. vnd M.D.LV : jetzt von gleubwirdigen leüthen auss
Meychssen land zusammen gebracht."
Anmerkung: Sammelbericht über Himmelserscheinungen der Jahre 1554 bis 1555,
Umfang: 4 Blatt, 4°,
Graph: keine Abbildung,
Imprint: Erffurt, (1556),
OCLC-Nr.: 732255081,
Quellen: WorldCat.
-1556, 12. Mai, Hans Glaser, Nürnberg: -{9}-
"Ein vngewonlich geſicht / an der Sonnen erſchinen."
Unterschrift: "Bey Hans Glaſer Brieffmaler zu Nürmberg / hinter S. Lorentzen auff dem Platz",
URI:http://opac.nebis.ch/F/?local_base=NEBIS&CON_LNG=GER&func=find-b&find_code=SYS&request=006855404,
Umfang: 1 Folioblatt, 346 x 248 mm
Graph: Holzschnitt 24,3 x 24,2 cm koloriert,
Text: 13 Zeilen Text unter dem Holzschnitt und Unterschrift,
Schriftsatz: Titel 1 Zeile, Fraktur, Text 13 Zeilen Schwabacher,
Imprint: Hans Glaser, Nürnberg, (1556),
Druckvermerk: 1 Zeile Schwabacher,
Sammlung: Johann Jakob Wick (Wikiana, ZB Zürich),
USTC-Verzeichnis: 752024,
OCLC-Nr.: 312355245, OCLC-Nr.: 845773891,
Quellen: Hellmann, G.{{17}}, Seite 49; Weber, B.{{8}},Tafel 7, Seite 78-81.; Gingerich, Owen:{{14}}, S.147.•
-1556, 6. Dezember (2. Advent), Gabriel Schnelbolz, Wittenberg: -{15}-
"Dis Zeichen an der Sonnen / iſt zu Wittembergk / am anndern Sontag des Aduents / gleich | vnter der Predigt
des Euangelij Luc: 21. Es werden Zeichen geſchehen an der Sonnen / Mond / vnnd | Sternen / geſehen worden / Anno 1556."
unter der Abbildung: "DIs erſchrecklich Bild an der Sonn | Man hat am Himel ſehen ſtan / ..."
Unterschrift: "Bey Gabriel Schnelboltz / zu Wit= | tenberg in der Töpffergaſſe. | 1556. |"
Umfang: 1 Folioblatt, 2",
Graph: Holzschnitt 24 x 23 cm, koloriert,
Text: 62 Zeilen Verse in drei Spalten; Unterschrift am Schluß der dritten Spalte,
Imprint: Gabriel Schnelbolz, Wittenberg, (1556),
OCLC-Nr.: 252795042,
Quellen: Hellmann, G.{{17}}, Seite 51; Hess, W.{{1}}, Abb.5, S.9.
•••••••••
"Die Zeichen an der Sonnen ist zu Wittenberg, am anndern Sontag des Advents, gleich unter der Predigt des Evangelii Luc: 2.1. Es werden Zeichen geschehen
an der Sonnen, Mond, unnd Sternen, geschen worden, Anno 1556"
Umfang: 1 Folioblatt,
Graph: nicht vermerkt,
Imprint: Gabriel Schnellbolz, Wittenberg, (1556),
USTC-Verzeichnis: 752259,
Quellen: Universal Short Title Catalogue.•
-1557, 6. Januar, Ambrosius Ziegler; Thomas Ruef der ältere, Wien: -{78}-
"SIGNA ET PRODIGIA IN | SOLE ET LVNA | Viennae Auſtriae viſa. | M.D.LVII. MAGNIFICO ATQVE CLARISSIMO VIRO GEORGIO BRANDTSTETTERO SACRÆ ROM:
HVNG: Bohanem: &c. Reg. Maieſt: Conſiliario, & Celeberrimae huius Vrbis Viennenſis Conſuli digniſſimo, Domino ac Patrono ſuo gratioſo."
unter dem zweispaltigen Text (gezeichnet): "Ambroſius Ziegler ibidem verbi Dei Miniſter."
Schriftzug über die ganze Seite: "Thomae Rvef Tyrolensis carmen de pareliis. VI. Calend. Anno 1557 visis"
Impressum: "VIENNÆ Auſtriae excudebant Raphael Hofhalter. |"
URI:http://opac.nebis.ch/F/?local_base=NEBIS&CON_LNG=GER&func=find-b&find_code=SYS&request=005528596,
Umfang: 1 sehr großes Folioblatt,
Graph: Holzschnitt koloriert 36,5 x 24,6 cm,
Text: lateinischer Text in 2 Spalten mit insgesamt 83 Zeilen; dann Unterschrift (gezeichnet); darunter: Schriftzug quer über die ganze Seite;
Text: danach Text in vierspaltigen Versen; darunter das Impressum,
Imprint: Raphael Hofhalter, Wien, (1557),
Sammlung: Johann Jakob Wick (Wikiana, ZB Zürich),
OCLC-Nr.: 845270540,
USTC-Verzeichnis: 750307,
Quellen: Hellmann, G.{{17}}, Seite 51.•
-1561, 16. Januar, Georg Merckel, Rothenburg ob der Tauber: -{79}-
"Warhaffte Zeychen vnd Zeyttung / ſo zu Rottenburg vf [der] | Tauber / Anno / M.D.LXI. den XVI Januarij / am Hymel von | menigklich
Unterschrift vom Drucker: "Gedrückt zu Nüremberg / durch Georg Merckel. Anno / M.D.LXI. Jar. |"
URI:http://opac.nebis.ch/F/?local_base=NEBIS&CON_LNG=GER&func=find-b&find_code=SYS&request=005289407,
Umfang: 1 Folioblatt 38,7 x 24,9 cm ,
Graph: Holzschnitt koloriert 19,9 x 24,4 cm,
Text: 24 Zeilen Text; dann Unterschrift des Druckers,
Imprint: Georg Merckel, Nürnberg, (1561),
Drucker: Georg Merckel, Nürnberg,
Sammlung: Johann Jakob Wick (Wikiana, ZB Zürich),
OCLC-Nr.: 845254818,
USTC-Verzeichnis: 750000,
Quellen: Hellmann, G.{{17}}, Seite 54.•
-1561, 2. März, Hans Glaser, Nürnberg: -{10}-
"Ein Wunderbarlich Geſicht des Monds / ſo yetz neülich den andern | tag des Mertzens inn dieſem LXI. Jar /
von vielen perſonen zu Nürmberg / warhafftig geſehen".
Unterschrift: "Bey Hanns Glaſer Brieffmaler / zu Nürmberg."
URI:http://opac.nebis.ch/F/?local_base=NEBIS&CON_LNG=GER&func=find-b&find_code=SYS&request=005282189,
Umfang: 1 Folioblatt beschnitten 37 x 25 cm,
Graph: Holzschnitt koloriert, beschnitten 25,9 x 25 cm,
Schriftsatz: Titel 3 Zeilen Fraktur und Antiqua,
Text: zweispaltig, links 12, rechts 11 Zeilen, Fraktur und Antiqua, dann Unterschrift,
Imprint: Hans Glaser, Nürnberg, (1561),
Druckvermerk: 1 Zeile Schwabacher,
Sammlung: Johann Jakob Wick (Wikiana, ZB Zürich),
OCLC-Nr.: 845248236,
USTC-Verzeichnis: 750081,
Quellen: Weber, B.{{8}},Tafel 9, Seite 86-87.; Hellmann, G.{{17}}, Seite 55(2); Gingerich, Owen:{{14}}, S.146.•
-1561, 2. März, Michael Moser, Nürgnberg: -{80}-
"Ein Wunderbarlich Geſicht des Monds / ſo yetz ...(defekt)... den an= | dern tag des Mertzens inn dieſem LXI. Jar
von vilen perſonen zů | Nuermberg / warhafftig geſehen".
Unterschrift: "Bey Michael Moſer Brieffmaler / zů Augſpurg."
Umfang: 1 Folioblatt, beschädigt,
Graph: Holzschnitt 25 x 27 cm,
Text: zweispaltig, links 14, rechts 12 Zeilen, dann Unterschrift,
Imprint: Michael Moser, Augsburg, (1561),
USTC-Verzeichnis: 752190,
Quellen: Hellmann, G.{{17}}, Seite 55(1).•
-1561, 11. August, Anonymus, Eisleben: -{81}-
"Wunderbarliche vnd Erſchröckliche Zeichen ſo am Himmel zů Eisleben geſehen worden |"
URI:http://opac.nebis.ch/F/?local_base=NEBIS&CON_LNG=GER&func=find-b&find_code=SYS&request=005289323,
Umfang: 1 Folioblatt beschnitten mit Textverlust 25,2 x 18,1 cm,
Graph: Holzschnitt koloriert, 7,4 x 16,5 cm,
Text: 30 Zeilen Text unter der Abbildung lesbar,
Sammlung: Johann Jakob Wick (Wikiana, ZB Zürich),
OCLC-Nr.: 891478363,
USTC-Verzeichnis: 750076,
Quellen: Hellmann, G.{{17}}, Seite 55.•
-1562, (kein Datum), Johannes Hebenstreit, Deutschland (regional): -{82}-
"Wunderzeichen: | So ſich newlicher zeit / kurtz nach einan= | der in Deutſchen Landen / Desgleichen auch | in der Türckey / erſchrecklichen zuge= |
tragen / in dieſem 1562. Jar. | Warnungs weiſe / Deutſcher Nation zu gutte ge= | ſchrieben / Durch Johannem Hebenſtreidt / | Artium et Philoſophiae
Magiſtrum / | Medicinae Licentiatum. |"
Nach der Abbildung: "Luce 12. | Seit bereit / Denn des Menſchen Son wirdt | kommen zu der ſtunde / da jr nicht meinet. |"
Anmerkung: Sammelbericht über allerlei beobachtete optische Erscheinungen und Polarlichter von 1562,
Umfang: 12 Blatt mit Signaturen, 4°,
Graph: Holzschnitt 10,5 x 8,5 cm,
Text: Text mit Widmung an dem Landgrafen Wilhelm von Hessen,
Imprint: (1562),
VD-Verzeichnis: VD-16 ZV 7502,
USTC-Verzeichnis: 707422,
Quellen: Hellmann, G.{{17}}, Seite 58.
•••••••••
"Wunderzeichen: | So ſich newlicher zeit / kurtz nach | einander / erſchrecklich zugetragen inn die= | ſem lauffenden 1562. Jare. | ... Warnungs weiſe /
Deutſcher Nation zu gute geſchrieben / Durch Johannem Hebenſtreidt / |Artium et Philoſophiae Magiſtrum / | Medicinae Licentiatum. | ... |"
Anmerkung: Sammelbericht über allerlei beobachtete optische Erscheinungen und Polarlichter von 1562,
Umfang: 12 Blatt mit Signaturen, 4°,
Graph: Holzschnitt,
Imprint: Merten von Dolgen, Erfurt, (1562),
OCLC-Nr.: 257574245,
VD-Verzeichnis: VD-16 ZV 7501,
USTC-Verzeichnis: 707421,
Quellen: Universal Short Title Catalogue.•
-1563, 9. März, Anonymus, Saara (bei Gera): -{84}-
"Wunderzeichen ſo zů groſſen Sara / ein meil vonn Gera / | einem Stettlin / im Voytland gelegen / den neundten Martij am morgen | vmb ſiben vhr /
diß 1563. jars am hellen Himmel | geſehen worden. |"
Unterschrift: "Getruckt zů Franckfurt am Mayn. | M.D.LXIII. |"
URI:http://opac.nebis.ch/F/?local_base=NEBIS&CON_LNG=GER&func=find-b&find_code=SYS&request=009776136,
Umfang: 1 Folioblatt 32,8 x 25,4 cm,
Graph: Holzschnitt 24,3 x 13,5 cm,
Text: 22 Zeilen Text unter der Abblidung, dann die Unterschrift,
Imprint: Frankfurt am Main, (1563),
Drucker: Hans Lechler, Frankfurt am Main, (bibliographisch zugeordnet),
Sammlung: Johann Jakob Wick (Wikiana, ZB Zürich),
OCLC-Nr.: 843887126,
Quellen: Hellmann, G.{{17}}, Seite 58.•
-1563, 14. März, Theobald Berger, Gengenbach (Strasbourg): -{93}-
"Ein warhafftig Wunderzeichen vñ geſicht ſo Gengenbach / drey meil wegs von Strasburg | an dem Firma= ment des Himels / auff den XIIII. tag Mertzen
von vilen Nam= | hafftigen Perſonen geſehen iſt worden / im M.D.LXIII. Jar. |"
Unterschrift: "Getruckt zů Strasburg bey Thiebold Berger am Barfůſſer platz. |"
URI:http://opac.nebis.ch/F/?local_base=NEBIS&CON_LNG=GER&func=find-b&find_code=SYS&request=005317034,
Umfang: 1 Folioblatt 47,7 x 27,8 cm,
Graph: Holzschnitt 22,8 x 23,9 cm,
Text: 21 Zeilen Text unter der Abblidung, dann die Unterschrift,
Imprint: Thiebolt Berger, Strasbourg, (1563),
Drucker: Thiebolt Berger, Strasbourg, (1563),
Sammlung: Johann Jakob Wick (Wikiana, ZB Zürich),
USTC-Verzeichnis: 750090,
OCLC-Nr.: 891478570,
Quellen: Hellmann, G.{{17}}, Seite 58.; Mauelshagen,F.{{28}}, Nr.65, p.112-113.•
-1564, 13. - 15. Januar, Johannes Hebenstreit, Erfurt bis Meißen und Umgebung: -{95}-
"Wunderzeichen / | So ſich diß vier vnnd ſechzigſte Jar / den dreyzehenden | vierzehenden / vnnd funffzehenden tag deß Jenners / an |
Son vnnd Mond / zu Erfurdt / in Döringen / Meiſſen / | vnd vmgrentzenden Ortern / begeben / vnnd ob= | ſeruiert worden. |"
Nach der lateinischen Beschreibung: "Sampt erzelung der fürnembſten Pareliorum / Das iſt / Dreyer Sonnen / ſo für vnd nach Chriſti
Geburt / biß auffitziges 64. Jar ſich zugetragen ... Deutſchlandt zur Warnung geſtalt. / | Durch | JOANNEM HEBENSTREIDT, Philoſophiae
& Medicinae Doctorem / der Löbli= | chen Friedeſtadt Erfordt Phyſicum. |"
Unterschrift: "Gedruckt zu Erfordt / bey Jere= | mias Portenbach. |"
Umfang: 12 Blatt, 4°,
Graph: Holzschnitt 11,8 x 7 cm,
Text: Titel, lateinische Beschreibung der Erscheinungen auf den folgenden vier Seiten, Druckerunterschrift am Ende auf Blatt 12v.
Drucker: Jeremias Portenbach, Erfurt, (1564),
OCLC-Nr.: 504780245,
Quellen: Hellmann, G.{{17}}, Seite 58.•
-1564, 18. Dezember, Sebald Mayer, Schwab München: -{11}-
"Ein erschröckliche newe Zeitung / von einem grossen wun= | derzeichen / so in dem Gericht Schwab Menchingen /
vier meil von Auspurg gelegen / den 18.tag des Christmonats im 1564. Jar gesehen worden".
Unterschrift: "Getruckt zů Dilingen durch Sebaldum Mayer. |"
Umfang: 1 Folioblatt 392 x 300 mm,
Graph: Holzschnitt 210 x 262 mm, koloriert,
Schriftsatz: Titel: Fraktur und Schwabacher, Text: Fraktur und Schwabacher
Text: Titel: 3 Zeilen, Text: 13 Zeilen und Unterschrift,
Drucker: Sebald Mayer, Dilingen, (1564),
Druckvermerk: 1 Zeile, oberrheinische Type,
Sammlung: Johann Jakob Wick (Wikiana, ZB Zürich),
Quellen: Weber, B.{{8}}, Tafel 10, S.88-91; Hellmann, G.{{17}}, Seite 59; Mauelshagen,F.{{28}}, Nr.70, p.114•
-1566, 1. und 5. Februar, Theobald Berger, Titisee-Neustadt; Jostal (Schwarzwald): -{96}-
"Anno M.D.LXVI. auff den erſten tag Hornungs / am morgen frü vmb acht vren iſt obge= | ſetzte wundergeſicht am Himmel geſehen
worden / in einem thal auff dem Schwartzwald / aller nechſt bey der Newenſtatt / in der | langen vhren / Desgleichen in S. Josthal / vnd
bey vns in der Newenſtatt / wie auch ſunſt weit auff dem | Wald mehr dann von tauſent perſonen. Vnd haltet ſich die ſach in kurtzem alſo. |"
Unterschrift: "Getruckt zů Strasburg bey Thiebolt Berger am Wynmarcht zům Trübel. |"
Umfang: 1 großes Folioblatt,
Graph: Holzschnitt 24,5 x 20 cm, mit Nebensonnen und Nebenmond,
Text: Unter dem Titel zunächst zweispaltiger Text von je 18 Zeilen, dann 1-spaltiger Text von 10 Zeilen und dann die Unterschrift,
Drucker: Theobald Berger, Strasbourg, (1566),
Quellen: Hellmann, G.{{17}}, Seite 60-61.•
-1566, Januar bis Mai, Hebenstreit, Johann; Bartholomäus Hubner London, Erfurt: -{632}- bis -{635}-;{{51}}
"PROGNOSTICON | Historicum Physicum/ Auffs Jhar 1567. | Darinne allerley zufell/ aus nechst verschinenen Wunder/
vnd künfftigen | Zornzeichen/ Auch aus alten Propheceyung hoher Leute/ vergangenen glei=|chen Zeichen/ vnd drauff
erfolgeten Exempeln genom=|men/ angezeigt werden.| Warnungs weise gestalt/ Durch Doctorem Jo=|hannem Hebenstreidt
Erffordensem/ der Friedestadt Erffordt Physicum/| vnd Medicinae Lectorem Ordinarium/ etc.| ... |"
Unterschrift: "Gedruckt zu Erfford / durch Conradum Dreher / Zum bunten Lawen / bey Sanct Paul"
Anmerkung: Zitierte Chronologie der Halobeobachtungen siehe: -{632}- bis -{635}-
Umfang: 16 Blatt mit Signum, 4°,
Graph: Titelholzschnitt, ohne Haloerscheinungen,
Text: Gliederung in 6 Abschnitten, Druckerunterschrift auf dem letzten Blatt,
Drucker: Konrad Dreher, Erfurt, (1566),
VD-Verzeichnis: VD-16 ZV 7496,
USTC-Verzeichnis: 687070,
OCLC-Nr.: 260122630, OCLC-Nr.:163441072, eOCLC-Nr.:260122630, eOCLC-Nr.:163441072,
Quellen: WorldCat.•
-1567, Januar bis Juli, Hebenstreit, Johann; Nikolaus Henzel, Frankfurt/Oder, Erfurt: -{636}- bis -{638}-; {{52}}
"PROGNOSTICON | HISTORICVM/ Auffs Jhar 1568./| Darinne allerley Zufehl/ auß vergangenen gleichen | Zeichen / vnd Exempeln
genommen / klerlich angezeigt /| werden Deutſchlandt zur warnung geſchrieben.| Durch Doctorem Joannem
Hebenſtreidt/| Der loeblichen Friedeſtadt Erffordt Ppyſicum, &c."
Unterschrift: "Erffordt, 1567. den 14. Julij."
Anmerkung: Zitierte Chronologie der Halobeobachtungen siehe: -{636}- bis -{638}-
Umfang: 16 Blatt mit Signum, 4°,
Graph: Titelholzschnitt, ohne Haloerscheinungen,
Text: Gliederung in 6 Abschnitten, Unterschrift auf dem letzten Blatt,
Drucker: Erfurt, (1567),
VD-Verzeichnis: VD-16 ZV 25722,
USTC-Verzeichnis: 687078,
OCLC-Nr.: 837267993, eOCLC-Nr.:838948464,
Quellen: WorldCat.
•••••••••
"PROGNOSTICON | HISTORICVM/ Auffs Jhar 1568./| Darinne allerley Zufehl/ auß vergangenen gleichen | Zeichen / vnd Exempeln
genommen / klerlich angezeigt /| werden/ Deutſchlandt zur warnung geſchrieben.| Durch Doctorem Joannem
Hebenſtreidt/| Der loeblichen Friedeſtadt Erffordt Ppyſicum, &c."
Unterschrift: "Erffordt, 1567. den 14. Julij."
Umfang: 16 Blatt mit Signum, 4°,
Graph: Titelholzschnitt, ohne Haloerscheinungen,
Text: Gliederung in 6 Abschnitten, Unterschrift auf dem letzten Blatt,
Drucker: Erfurt, (1567),
VD-Verzeichnis: VD-16 H 884,
USTC-Verzeichnis: 687079
Quellen: Universal Short Title Catalogue (USTC).•
-1568, 14., 21, 22. Dezember, Caspar Fagius, Erfurt: {{61}}
"Wunder Stern / vnd Zornzeichen So an Sonn / vnd Monde / des 1568. Jarß / den 14. 21. vnd 22 Tag Decembris / zu Erfford / vnd angrentzenden
oertern geſehen wurden. Sampt einer verwarnung / was drauff folgen moege / Geſtalt durch Caſparum Fagium E.
Imprint: "Gedruckt zu Erffordt/ durch Con radum Dreher/ zum bundten Lawen bey S. Paul.",
URI:http://books.google.de/books?id=EnnIeqQra9wC&pg=PP3,
Anmerkung: Ausführliche Halobeschreibungen siehe: -{888}- bis -{891}-
Umfang: 8 Blatt, mit Signaturen, 4°,
Graph: Titelholzschnitt,
Imprint: Caspar Fagius, Erfurt, (1568), auf dem letzten Blatt, Rückseite,
VD-Verzeichnis: VD-16 F 550,
USTC-Verzeichnis: 707352,
OCLC-Nr.: 844491215, eOCLC-Nr.:824268343,
Quellen: WorldCat, USTC.•
-1568, 22. Dezember, Friedrich Widebram, Jena: -{25}-
"TERRAEMO / | TVS, PARELIA, PARA= | SELINAE, FASCES, SA- | gittae & falces lenae in aēre | conſpectae. DESCRIPTÆ |
A | FRIDERICO VVIDEBRANDO. |",
Imprint: "ANNO M.D.LXIX |",
Umfang: 10 Blatt, mit Signaturen, Blatt 1v leer, 4°,
Graph: Holzschnitt 7,0 x 6,2 cm,
Imprint: ohne Ortsangabe und Drucker, (1569),
VD-Verzeichnis: VD-16 W 2440,
USTC-Verzeichnis: 696112,
OCLC-Nr.: 319934546,
Quellen: Hellmann, G.{{17}}, Seite 63.•
-1568 bis 1570, März, Adamus Ursinus, Moly Berg (Böhmen): -{97}-
"Kurtze Beſchreibunge | der geſchenen vnd geſehenen vnnatür= | lichen Wunderzeichen am Himmel / im 1568. 69. vnd 70.Jhare. Sampt einer
kurtzen Erinne= | rung / von derselbigen vrſachen vnd bedeutunge. | Obſeruiret vnd geſtellet / durch | Adamum Vrſinum / Molybergenſem. |",
Bibelstelle unter der Abbildung: "Jeſus Syrach am 5. | ...",
Unterschrift des Verfassers: "Adamus Vrſinus / Pfarherr ze Tundtorff.",
Unterschrift des Druckers: "Gedruckt zu Erffordt / durch Georgium Bawman / zu der Schweinßklawen / | bey S. Paul.",
Liste der beobachteten Haloerscheinungen:
• 1568, August 14: Nebensonne um 4 3/4 Uhr.
• 1568, Dezember 11: Nebensonne von 2 bis 3 Uhr bei großer Kälte.
• 1568, Dezember 13: Nebensonnen zwischen 2 und 3 Uhr, "grimmig kalt, auff etlich viel tage nach einander."
• 1568, Dezember 14: ... um 2 Uhr Nachts zwei Nebenmonde.
• 1568, Dezember 14: bald nach Sonnenaufgang zwei helle Nebensonnen bis gegen Mittag, welche die wirkliche Sonne mit Ihrem
Schein öfters übertraf.
• 1568, Dezember 15: Nebensonnen von 1 bis 3 Uhr.
• 1568, Dezember 21: Schönes Halophänomen mit zwei Nebensonnen, einem oberen Bogen nebst Berührungsbogen und zwei seitlichen
Säulen; abgebildet hier und auf dem Titel. Es währte mit Schwankungen in der intensität den ganzen Tag,
darauf in der Nacht wieder Nebenmonde.
• 1569, Februar 17: Halo um die Sonne.
• 1569, März 31: Roter Strahl vor Sonnenaufgang im Osten (Lichtsäule).
Umfang: 24 ungezählte Blätter, mit Signaturen, 4°,
Graph: Holzschnitt 9 x 5,7 cm,
Text: 8 Zeilen Bibelstelle, Beschreibung 24 optische Erscheinungen, Unterschrift Autor auf Bl.3r, Druckervermerk am Schluß von Bl. 24,
Imprint: Georg Baumann der Ältere, Erfurt, (1570),
VD-Verzeichnis: VD-16 U 248,
USTC-Verzeichnis: 670594,
OCLC-Nr.: 16100796,
Quellen: Hellmann, G.{{17}}, Seite 63-64.•
-1570, 29. Oktober, Hans Moser, Marburg: -{98}-
"Warhafftige / doch erſchroeckenliche geſchicht / ſo geſe= | hen iſt worden an dem Himmel / zu Marburg inn dem Land zu Heſſen / |
den 29. tag Octobris / des 1570. Jars. / &c. |",
Unterschrift des Druckers: "Zu Augſpurg bey Hans Moſer / Brieffmaler. 1571. |",
URI:http://opac.nebis.ch/F/?local_base=NEBIS&CON_LNG=GER&func=find-b&find_code=SYS&request=007360743,
Umfang: 1 Folioblatt, 38 x 26,8 cm,
Graph: Holzschnitt koloriert, 25 x 17 cm,
Text: zweispaltiger Text von 39 und 40 Zeilen, darunter Druckerunterschrift,
Imprint: Hans Moser, Augsburg, (1571),
Sammlung: Johann Jakob Wick (Wikiana, ZB Zürich),
OCLC-Nr.: 891484621,
Quellen: Hellmann, G.{{17}}, Seite 65.•
-1571, 26. Oktober, Anton Cortois, Köln: -{99}-
"| Inn dieſem Anno MD.LXXI. Jar am XXVI: | tag Ianuarij. ſindt zu Coeln am Rein drei Sonnen geſhē worden mit ſampt dreiē |
[vnt*)]erſidlichen Regenbogen / vngeferlich vff dieſe form / wie hie abgemalet ſteht. Die haben gewert von | [acht*)] biß vmb
zwoelff vhren / vier gantze ſtunden lang. Nun iſt wol war / das der Exempell vil vorhandē | ...",
Druckerunterschrift: "Gedruckt zu Franckfurt am Mayn / bey Anthonj Cortois.",
Anmerkung: *) beschädigt, ausgerissen,
Umfang: 1 Folioblatt,
Graph: Holzschnitt 21 x 17 cm,
Text: 28 Zeilen Text, letzte Zeile Druckerunterschrift, Titel leicht beschnitten,
Imprint: Anton Cortois, Frankfurt,
Drucker: Anton Cortois, Frankfurt, (1571),
OCLC-Nr.: 558214725, OCLC-Nr.: 794770223
Quellen: Hellmann, G.{{17}}, Seite 67(1).•
-1571, 26. Oktober, Hans Moser, Köln: -{100}-
"Warhafftige doch erſröckliche Geſicht / ſo geſehen iſt wor= | den an dem Himel zu Cöln am Rhein / den 26. Januarij / | des 1571. Jars. |
Druckerunterschrift: "Zů Augſpurg bey Hans Moſer / Brieffmaler.",
Anmerkung: Die Erscheinung dauerte von 8 bis 12 Uhr,
Umfang: 1 Folioblatt,
Graph: Holzschnitt 27 x 18,5 cm,
Text: 21 Zeilen Text, letzte Zeile Druckerunterschrift,
Imprint: Hans Moser, Augsburg,
Drucker: Hans Moser, Augsburg, (1571),
USTC-Verzeichnis: 752188,
Quellen: Hellmann, G.{{17}}, Seite 67(2).•
-1572, 22. Dezember, Wigelis Kienberg u.a., Sermamagny bei Belfort: -{101}-
"Newe Zeitung. | Anno M.D.LXXII. den zwey vnnd zwentzigſten | Decembris / iſt diß erſrockenlich wunderzeichen an dem Himmel / zů
nacht vmb neun vnd | zehen vhr / zů Schärmengy ihm Roſſenfelder thal / ein meil wegs von Beffort / in Wigelis Kienbergers | hauß /
welcher daſelbſt ein würt zů Salmen iſt / in beyſein ettlicher Bergherren von Baſel vnd Maßmün= | ſter ſampt dem gantzen gericht
zů Schärmengy / geſehen worden / welcher nammen vmb | kürtze willen vnderlaſſen werdem. |"
Druckerunterschrift: "Getruckt durch Wilhelm Berck / von Cöllen wonhafft zů Franckfurt am Mayn. |",
URI:http://opac.nebis.ch/F/?local_base=NEBIS&CON_LNG=GER&func=find-b&find_code=SYS&request=010007506,
Anmerkung: Der scheinbar elliptische Halo ensteht durch die Depression des Horizontes,
Umfang: 1 Folioblatt, Blatt 42 x 32 cm,
Graph: Holzschnitt koloriert, 25,2 x 19,5 cm,
Text: zweispaltiger Text mit je 13 Zeilen (Liedstrophen), letzte Zeile Druckerunterschrift,
Imprint: Wilhelm Berck, Frankfurt,
Drucker: Wilhelm Berck, Frankfurt, (1573),
Sammlung: Johann Jakob Wick (Wikiana, ZB Zürich),
USTC-Verzeichnis: 553990,
OCLC-Nr.: 864089182
Quellen: Hellmann, G.{{17}}, Seite 71; Mauelshagen,F.{{28}}, Nr.75, p.115.•
-1575, 03. Mai, Adam Ursinus, Erfurt: -{40}-
"Wunderzeichen Der Vier Sonnen / vnd zweyen Regenbogen / ſo dieſem M.D.LXXV. Jahrs / frühe / von 6. biß zu 8.
Vhren/ am Himmel erſchienen ſein. Zu Erffordt / in | Thüringen / vnd vil andern vmbligenden Stetten vnd Landen
von viel glaubhafftigen Per= | ſonen geſehen worden. Obſeruiret, vnd beſchrieben / Durch Adamum Vrſinum /
Molybergenſem / | der Mathematiſchen Künste beſon= | dern Liebhaber |"
Unter dem Hozschnitt: "1575",
Druckerunterschrift: "Gedruckt zu Cöllen / | auff S. Marcellen ſtraß durch Daniel Ewald. |❧|",
Umfang: 6 Blatt mit Signaturen, 4° (19 cm),
Graph: Holzschnitt koloriert, 9 x 6 cm mit Nebensonnen,
Text: Druckerunterschrift auf Bl.6v,
Drucker: Daniel Ewald, Köln, (1575),
Sammlung: Johann Jakob Wick (Wikiana, ZB Zürich),
VD-Verzeichnis: VD-16 ZV 30056,
OCLC-Nr.: 891328305,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.73(1).
•••••••••
"Wunderzeichen der Vier Sonnen / vnd zweyen Regenbogen / ſo den dritten May dieſes 1575. Jars / frühe /
von 6. biß zu 8. vhren vor Mittage / am Himel erschienen ſeind im Land zu Düringen vmb Erffrdt / vnd von
vielen Perſonen eigentlich geſehen worden. Obseruiret, vnd beſchrieben / Durch Adamum Vrſinum /
Molibergenſem / der Mathematiſchen Künſte beſondern Liebhaber."
Umfang: 1 großes Folioblatt,
Graph: Holzschnitt 24 x 16 cm Nebensonnen,
Drucker: Niclas Knorr, Nürnberg, (1570)
Text: 2 Spalten Text von je 44 Zeilen, linke Seite Unterschrift klein,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.73 (2).
•••••••••
"Wunderzeichen der 4. Sonnen/ vnd 2. Regenbogen/ so den Dritten Maij/ dieses 1575. Jharß/ frühe/ von 6. bis zu 8.
vhren/ am Himmel erschienen sein/ vnd gesehen worden. Obseruiert, vnd beschrieben/ Durch Adamum Vrsinum/
Molybergensem/ der Mathematischen Künste beson=dern Liebhaber.",
Graph: keine Angabe,
Umfang: ? Blatt, 4°,
Drucker: Georg Baumann, Erfurt, (1575),
VD-Verzeichnis: VD-16 ZV 26066,
USTC-Verzeichnis: 707412,
Quellen: Universal Short Title Catalogue.•
-1578, 18. Februar, Martinus Hernricus, Meißen: -{12}-
"PARELIA, CVM AR- | CVBVS COLORATIS VISA IN Miſnia ad Albim, Anno 1578. die 18. Februarij."
Unter der Abbildung: "Vldimus en iterum geminos fulgeſcere Soles, | Horridaque aduerſo praelia Marte | ..."
Impressum "M. Martinus Henricus Profeſſor Ebraeae linguae in Academia Vitebergenſi. |",
Druckerunterschrift: "Vuitebergae excudebant Clemens Schleich & Antonius Schöne.",
Umfang: 1 Folioblatt 17 x 38 cm,
Graph: Art der Grafik nicht verzeichnet, Maße: 14 x 17 cm,
Text: 30 Zeilen lateinische Reime über Imprint und Druckerunterschrift,
Imprint: Martinus Henricus, Wittenberg,
Drucker: Clemens Schleich und Anton Schöne, Wittenberg,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.74(1); Archenhold, F.S.{{78}}.
•••••••••
"Nach Chriſti vnſers Herren ſeligmachenden Geburt vnd Menſchwerdung im 1578. Jhar den 18. Februarij / iſt dies
Wunderzeichen an der Sonne / im Land zu Meiſſen / geſehen worden. |"
Druckerunterschrift: "Gedruckt zu Wittenberg / durch Clemens Schleich vnd Anto= | nium Schöne. 1578.",
Umfang: 1 Folioblatt unkoloriert,
Graph: Holzschnitt ohne Einrahmung, 17 x 14 cm,
Text: 24 Zeilen Text unter der Abbildung, dann die Unterschrift,
Drucker: Clemens Schleich und Anton Schöne, Wittenberg, (1578),
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.74(2).•
-1578, 19. Februar, Laurentius Dresserus, Bautzen: -{102}-
"Warhafftiger Bericht | vnd Newe Zeitung. Von zweien trefflichen Wunderzeichen / | deren eins hieniden bey uns Menſen auff Erden |
geſchehen / Freytags vor Septuageſima / den 24. Januarij, | Welches war der Abent Conuerſionis Pauli, In derſelben nacht. Das ander /
droben in der höhe am Himmel geſe= | hen iſt worden / Mittwoch nach Inuocauit, den 19. Februari.| zu Abents vmb 7. vhr / vnd etzliche
ſtunden hernach / alles in dieſem lauffenden. 1578. Jahre / nach Chriſti geburt / Der | allgemeinen lieben Chriſtenheit / in dieſen letzten
ſehrlichen leuf= | ten zum beſten / den jtzigen mutwilligen böſen Bußdürffti= | gen leuten vnd zeiten aber / zur warnung / mit einer
angehefften Chriſtlichen ver= manung / | beſchrieben. Durch Laurentium Dreſſerum Gircauienſem Seniorem / der Chriſtlichen Gemein /
In der K. Stad Budiſſin / im Marggraffthumb oder Lauſſitz / Euangeliſchen Prediger. Johan. 4 Wenn ihr nicht zeichen vnd Wunder ſehet / |
So glaubet jhr nicht. | Gedruckt zu Budiſſin / durch Michael Wolrab. 1578. |"
Anmerkung von Hellmann: "Die Erscheinung am 19. Februar 1578 war ein wohlausgebildeter Mondhof",
Anmerkung: gemeint ist wohl ein Mondhalo,
Umfang: 14 Blatt mit Signaturen, Blatt 14v leer, 4°,
Graph: 2 Holzschnitte mit optischen Erscheinungen und auf Blatt 14r ein Holzschnitt mit kämpfende Heere, 7,4 x 10,4 cm,
Imprint: Laurentius Dresserus, Bautzen,
Drucker: Michael Wolrab, Bautzen, (1578),
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.74-75.•
-1580, 12. Januar, Valentin Gröner, Nürnberg und Altdorf: -{103}-
"Zwue Rewer Zeyttungen. ¶ Die erſt: | Ein erſchroeckliche Ge= | ſchicht / So geſchehen iſt in Braband ...." (danach 5 Zeilen Text.) | ¶
"Die ander: | Warhaffttige wunderzeychen / dreyer | Sonnen / vier Regenbogen / vnnd darin zweyer | Liechter= klarheyten / auch
groſſen weiſſen Creu= | tzes am Himel / an vilen orden geſehen worden / als her | nach folget / vnnd klaerlich außweiſet. |"
Horizontaler Strich, dann folgt: "M.D.C.XXX."
Druckerunterschrift: "Gedruckt zu Schweinfurt / durch | Valentin Gröner."
URI:http://daten.digitale-sammlungen.de/0007/bsb00076331/images/index.html?fip=193.174.98.30&id=00076331&seite=2,
Anmerkung von Hellmann: "Weller 525, wo aber "Newer" statt "Rewer" steht.",
Anmerkung: Beschreibung eines gut ausgebildeten Halophänomens von 1 Uhr bis Sonnenuntergang,
Umfang: 4 Blatt mit Signaturen, am Ende von Blatt 4v die Druckerunterschrift, 4°,
Graph: Dokument ohne Abbildung,
Imprint: Valentin Gröner, Schweinfurt,
Drucker: Valentin Gröner, (1580),
VD-Verzeichnis: VD-16 E 3830.
USTC-Verzeichnis: 707853,
OCLC-Nr.: 634315242, eOCLC-Nr.: 824243507
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.77(1).•
-1580, 12. Januar, Hans Mack, Nürnberg: -{13}-
"Warhaffte Contrafactur / derer juengſt erſchienen groſſen Wun= | derzeychen / dreyer Sonnen / vier Regenbogen vnd
darinn zweyer Liechterklarheyten / auch groſſen | weiſſen Creutzes am Himel / an vilen orten geſehen worden /
als folgende Figur klärlich außweiſet. |"
Druckerunterschrift: "Zu Nürnberg / bey Hans Mack Brieffmaler / wonhafft ins Ayrers Hof. |"
URI:http://opac.nebis.ch/F/?local_base=NEBIS&CON_LNG=GER&func=find-b&find_code=SYS&request=005521398,
Umfang: Folioblatt, 39,5 x 30,0 cm,
Graph: Holzschnitt 25,8 x 19,4 cm, koloriert,
Schriftsatz: Titel 3 Zeilen Fraktur, Druckspiegel: 26,2 x 36,4 cm,
Text: zweispaltig, links 25, rechts 26 Zeilen, Fraktur und Antiqua,
Imprint: Hans Mack, Nürnberg,
Drucker: Hans Mack, Nürnberg, (1580),
Druckvermerk: 1 Zeile Fraktur,
Sammlung: Johann Jakob Wick (Wikiana, ZB Zürich),
USTC-Verzeichnis: 750260,
OCLC-Nr.: 705511201, OCLC-Nr.: 845277133,
Quellen: Weber, B.{{8}}, Tafel 16, S.118-119; Hellmann,G.{{17}},S.77(2); Gingerich, Owen:{{14}}, S.148.•
-1580, 13. Januar, Theobald Berger, Rom: -{104}-
"Newe Zeittung / | Beſchreibung des groſ= | ſen Wunderzeichens / welches den XIII. Jenner dikſes 1580. Jars / am Himmel geſehen iſt wor=
den / Von den drey Sonnen vnd drey Regen= | bogen / &c. In ſonderheit aber / von dem groſſen er= | ſchrecklichen Wind vnd Erdbidem /
welches zu Rom / drey | Tage nacheinander gewehret / mit groſſem zittern | vnd beben / Dadurch denn vnmeßlicher Scha= | den / an
Kirchen vnd Gebewen / an Men= | ſchen vnd Viehe geſchehen / | wie hernach folget."
Druckerunterschrift: "Erſtlich gedruckt zu Straßburgk /bey Thebold Berger / Anno 1580. |"
URI:http://digital.staatsbibliothek-berlin.de/werkansicht/?PPN=PPN768637775&LOGID=LOG_0006,
Umfang: 4 Blatt mit Signaturen, Blatt 4v leer, 4°, (beschädigt),
Graph: Dokument ohne Grafik,
Imprint: Theobald Berger, Strasbourg, (1580),
Drucker: Theobald Berger, Strasbourg, (1580),
OCLC-Nr.: 634240955, eOCLC-Nr.: 875208945,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.77(1).•
-1580, 13. Januar, Anonymus, Rom: -{105}-
"Newe Zeittung / | Beſchreibung des groſ= | ſen Wunderzeichens / welches den XIII. Jenner dieſes 1580. Jars / am Himel geſehen iſt wor= |
den / Von den dreyen Sonnen vnd | dreyen Regenbogen. | Inſonderheit aber / von dem groſſen erſchroecklichen | Wind vnd Erdbidem /
auch Wetter / welches zu Rom | drey Tag nach einander gewehret / mit groſſem zit= | tern vnd beben / Dadurch denn vnmeßlicher |
ſchaden / an Kirchen vnd Gebewen / an Men= | ſchen vnd Viehe geſchehen / | wie hernach folget. |"
Druckerunterschrift: "Erſtlich gedruckt zu Straßburg. | M.D.LXXX. |"
Umfang: 4 Blatt mit Signaturen, Blatt 4v leer, 4°,
Graph: Bei Hellmann keine Grafik erwähnt,
Imprint: Strasbourg, (1580),
Drucker: Anonymus, Strasbourg, (1580),
VD-Verzeichnis: VD-16 ZV 11552,
USTC-Verzeichnis: 677418,
OCLC-Nr.: 164872642,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.77(2).•
-1580, 13. und 18. Januar, Anonymus, Rom: -{106}-
"Newe Zeittung. / | Beſchreibung / dieſes | groſſen Wunderzeichens / Welches den | 13. Jenner dieſes 1580. Jahrs am Himmel | geſehen
iſt worden / Von den drey Sonnen / | vnd drey Regenbogen. | Inſonderheit aber / von dem groſſen / erſchreckli= | chen Wind vnd
Erdbebem / in gantz Italia / vnd ſon= | derlich zu Rom | drey Tage nach einander gewehret / mit groſ= | ſen zittern vnd beben geſchehen /
Dadurch denn vnmeßli= | cher ſchade / an Kirchen vnd Gebewen / an Menſchen vnd | Viehe gethan / Wie hernach folget. | Auß der
Italianiſchen Sprach in Deudtſch gebracht."
Druckerunterschrift: "Erſtlich gedruckt zu Straßburgk."
Anmerkung von Hellmann: "Im Text steht, daß am 18. Januar das Halophänomen gesehen wurde.",
Anmerkung: Dokument nicht gefunden; letzter nachgewiesener Standort: Staatsbibliothek Breslau; wahrscheinlich Kriegsverlust
Umfang: 4 Blatt mit Signaturen, Blatt 1v und 4v leer, 4°,
Graph: kleiner Holzschnitt, 4,6 x 6,0 cm,
Imprint: Strasbourg,
Drucker: Anonymus, Strasbourg, (1580),
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.77(3).•
-1580, 13. Januar, Anonymus, Rom: -{107}-
"Newe Zeittung / | Beſchreibung des groſ= | ſen Wunderzeichens / welches des XIII. Jenner dieſes 1580. Jars / am Himel geſehen
iſt wor= | den / Von den dreyen Sonnen vnd dreyen Regenbogen. | Inſonderheit aber / von dem groſſen / erſchroecklichen | Wind vnd
Erdbidem / auch Wetter / welches zu Rom | drey Tag nach einander gewehret / mit groſſem zit= | tern vnd beben /
Dadurch denn vnmeßlicher | ſchaden / an Kirchen vnnd Gebewen / an Menſchen vnd Viehe geſchehen / wie hernach folget. |"
Es folgt eine kleine Verzierung, dann Druckerunterschrift: "Erſtlich gedruckt zu Wien. M.DLXXX. |"
Anmerkung von Hellmann: "Fehlt bei Weller",
Umfang: 4 Blatt mit Signaturen, Blatt 4v leer, 4° (20 cm),
Graph: bei Hellmann keine Grafik erwähnt,
Imprint: Wien (1580),
Drucker: Anonymus, Wien, (1580),
OCLC-Nr.: 63673818,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.78(4).•
-1580, 13. Januar, 13. Mai, Anonymus, Rom: -{108}-
"Drey newe Zeittung. Die Erste, Beschreibung des grossen Wunderzeichens, welches den 13. Jenner dieses 1580. Jars, am Himel
gesehen ist worden, Von den dreyen Sonnen, vnd dreyen Regenbogen. Insonderheit aber, von dem grossen erschrecklichen Wind
vnd Erdbidem, auch Wetter, welches zu Rom, drey Tage nach einander gewehret, ... Die Ander ... Die Dritte. Von der erschröcklichen
Wetters noth, vnd Wolkenbruchs, Welches beschehen zwo Meil wegs vmb Krembs vnd Stein, den 13. Maij deſs jetztwerenden Jars, ..."
Druckerunterschrift: "Erstlich gedruckt zu Straſsburg."
Anmerkung: 13. Mai ist das Datum des Wolkenbruchs,
Umfang: 8 Blatt, 4°,
Graph: bei Hellmann keine Grafik erwähnt,
Text: Der Dritte Teil des Textes ist ein Lied von Daniel Hotzmann in 18 Strophen,
Imprint: Strasbourg,
Drucker: Anonymus, Strasbourg, (1580),
VD-Verzeichnis: VD-16 ZV 11472,
USTC-Verzeichnis: 641421,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.79.•
-1580, 13. Mai, Stephan Creutzer, Rom: -{109}-
"Newe Zeittung/ | Beſchreibung des groſ= | ſen Wunderzeichens / Welches den drey= | zehenden May / diſes 1580. Jars am Himmel |
geſehen iſt worden / Von den drey Sonnen | vnd drey Regenbogen. | Inſonderheit aber / von dem groſſen / er= | ſchroecklichen Windt
vnd Erdbidem / welches zu Rom | drey Tage nacheinander geweret / mit groſſem zittern | vnd Beben geſchehen / Dadurch denn
vnmeßli= | cher ſchaden an Kirchen vnd Gebew / an | Menſchen vnd Viehe gethan / wie | hernach folgt. |"
Es folgt eine kleine Verzierung, dann Druckerunterschrift: "Gedruckt zu Wieen in Öſterreich / bey Ste= | phan Kreutzer. Anno 1580. |"
URI:http://diglib.hab.de/drucke/218-11-quod-43/start.htm,
Anmerkung: Fehlt bei Hellmann,
Umfang: 4 Blatt mit Signaturen, Blatt 4v leer, 4° (20 cm),
Graph: Dokument ohne Grafik,
Imprint: Stephan Kreutzer, Wien (Anno 1580),
Drucker: Stephan Creutzer, Wien, (1580),
VD-Verzeichnis: VD-16 ZV 11553,
USTC-Verzeichnis: 677417,
OCLC-Nr.: 246416539, OCLC-Nr.: 753191282, OCLC-Nr.: 833843639, eOCLC-Nr.: 247963839, eOCLC-Nr.: 833843665
Quellen: WorldCat.•
-1580, 16. August, Burian Valda, Alt-Knin bei Prag: -{110}-
"Wunderzeichen − so am Himel − vier Meil von Prag − ist gesehen worden."
Nach dem Text: "Anno 1580, am Dienstag nach Maria Himelfahrt − alles warhafftiglichen wider faren lassen ..."
Druckerunterschrift: "Gedruckt zu Prag inn der Alten Statt, bey Buryan Walda."
Anmerkung: Bei Hellmann ungenau beschrieben; er erwähnt auch einen ähnlichen Druck,
Umfang: 1 Folioblatt,
Graph: Holzschnitt,
Text: 27 Zeilen Text unter der Abbildung, dann Druckerunterschrift,
Imprint: Burian Valda, Prag (1580),
Drucker: Burian Valda, Prag (1580),
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.80.
•••••••••
"Wunderzeichen vnd ſeltzam geſchicht / ſo am Himel den ier Meil dien= | ſtag nach Maria Himmelfahrt / in der Kron Boehaimb /
zu Alten Knin / vier Meil von Prag | gelegen / In dieſem 1580. Jar / von vilen glaubwirdigen Perſonen iſt geſehen worden. |"
Druckerunterschrift: "Gedruckt zu Prag inn der Alten Statt, bey Buryan Walda."
URI:http://opac.nebis.ch/F/?local_base=NEBIS&CON_LNG=GER&func=find-b&find_code=SYS&request=005522830,
Anmerkung: möglicherweise sind der von Hellmann erwähnte (-{110}-) und dieser Druck identisch,
Umfang: 1 Folioblatt 39,6 x 30,6 cm,
Graph: Holzschnitt koloriert 17,5 x 25,4 cm,
Text: 27 Zeilen Text unter der Abbildung, dann Druckerunterschrift,
Imprint: Burian Valda, Prag (1580),
Drucker: Burian Valda, Prag (1580),
Sammlung: Johann Jakob Wick (Wikiana, ZB Zürich),
USTC-Verzeichnis: 750152,
OCLC-Nr.: 891479110,
Quellen: Universal Short Title Catalogue.•
-1580, 16. August und 10. September, Burian Valda, Alt-Knin bei Prag: -{111}-
"Zwey Seltzame Wun= | der / Geſicht vnd Wunderzeichen / dieſes" horizontaler Strich 5,7 cm lang,
"| M.D.LXXX. Jars. | Das Erſte / iſt den Dienſtag nach Marie Himel= | fart in der Kron Boehem / zu alten Knijn / vier Meil |
von Prag gelegen / von vielen glaubwirdigen | Perſonen geſehen worden. |" dann die Abbildung,
"| Das Ander iſt den Sonnabend nach Marie | geburts tag / von vielen guthertzigen vnd glaubwirdigen Leu= | ten in der Stad Prag
vnd ſonſten an vielen andern | orten mehr / geſehen wor= | den. |" kleines Zierzeichen,
Druckerunterschrift: "Erſt= | lich gedruckt zu Prag in der Alten Stadt / | bey Buryan Walda. |"
Anmerkung: Die zweite Erscheinung vom 10. Sept. ist wahrscheinlich ein Nordlicht,
Umfang: 4 Blatt mit Signaturen, 4°,
Graph: Kleiner Holzschnitt 3,4 x 3,2 cm,
Imprint: Burian Valda, Prag,
Drucker: Burian Valda, Prag (1580),
OCLC-Nr.: 838431765,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.80.•
-1580, ohne Datum, Hans Beck, ohne Ortsangabe: -{112}-
"Drey Klaegliche | Newe Zeittung / in ein Lied verfaſt. Die erſte / von deß Türcken | groſſe Tyranney. Ach wie Fewer vom | Himmel
gefallen. Sampt einer angehenckten | Practica / was ſich auff diß Jar begeben | moecht / von wegen vnſers ſuendlich= | en lebens /
Auff diß 1581. | Im Thon / Wie man den Hertzog Ernſt ſinget.",
Druckerunterschrift: "Getruckt zu Augſpurg / durch Hans Beck / Anno 1580."
URI:http://digital.staatsbibliothek-berlin.de/werkansicht/?PPN=PPN769921175&PHYSID=PHYS_0005,
Anmerkung: Im Text werden ganz allgemein drei Sonnen erwähnt,
Umfang: 4 Blatt ohne Signaturen, Blatt 4v leer, 8°,
Graph: Holzschnitt 6,5 x 4,5 cm,
Text: Text als Lied,
Imprint: Hans Beck, Augsburg, (1580),
Drucker: Hans Beck, Augsburg, (1580),
VD-Verzeichnis: VD-16 ZV 15317,
USTC-Verzeichnis: 641402,
OCLC-Nr.: 254588059, eOCLC-Nr.: 882138676,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.80-81.•
-1580, 3. Oktober, Anonymus, Nyköping: -{46}-
"Diss Wund Zeichen ist zu Nienköppen in Schweden den 3. Octob. dieses 80. Jars bey lichtem tage vmb 9 vhr
von vielen gesehen worden."
Auf der Rückseite: "pio honesto ac bene morato iuniori Conrado Schluetero Gottingenssi sub Musarum castris inclitae
Hannoverae Gymnasio militanti suo dilecto et sororis suae filio dantur."
Anschrift auf der Rückseite: "Dem Erbarn und achtbarn Johan Osterwalden F.G.amptsverwlter zur Erichsburg meinen
grossgunstigen Herrn vnd Swagern."
Graph: Federzeichnung im Stile der Briefmaler, Format 15x15 cm,
Schriftsatz: Handschrift,
Text: Bildunterschrift: in deutschen Schriftzeichen, Rückseite: lateinische Widmung und Anschrift in deutschen Schriftzeichen,
Sammlung: Beilage in Franciscus Lubecus: "Braunschweig-Lüneburgische Chronik" (Handschrift), Bd.II, (1573), zw. d. Seiten 456 und 457,
Quellen: Dieterichs, Heinz:{{15}}, S.113-114.•
-1581, 10. Januar, Matthaeus Pfeilschmidt, Dresden: -{113}-
"Zwo Newezeittung. | Die Erſte: | Von den Erſroeckli= | chen Wunderzeichen / ſo am Himmel | geſehen ſind worden / zu Dreßn / den
10. Januarij | dieſes 1581. Jhar. | Die Ander: | Ein erſchroeckliche vnd | erbaermliche geſchicht / ſo ſich ein meil | wegs von der Statt
Bremen / in Nidern Sachſen | zugeragen / wie daſelbſt ein Mann ſein Schwanger | Weib verkaufft / vnd den Moerdern in einem Wald |
geliffert hat / Aber wunderbarlicher weiß / von einem | Junckern der da jagen geritten / erlöſet / vnd wie der | thaeter mit ſampt den
Moerdern darueber gefan= | gen / vnd nach jhrer bekanter vbelthat zu | Bremen gericht ſein worden / | im 1581. Jhar. |"
Druckerunterschrift: "Gedruckt zum Hoff / durch | Mattheum Pfeilſchmidt. |"
URI:http://digital.staatsbibliothek-berlin.de/werkansicht/?PPN=PPN768249805&PHYSID=PHYS_0003,
Anmerkung: Bei der optischen Erscheinung handelt es sich wahrscheinlich um eine helle obere und untere Lichtsäule am Mond,
Umfang: 4 Blatt mit Signaturen, Blatt 1v und 4v leer, 4°,
Graph: Dokument ohne Grafik,
Imprint: Matthaeus Pfeilschmidt, Hof, (1581),
Drucker: Matthaeus Pfeilschmidt, Hof, (1581),
OCLC-Nr.: 255359917, OCLC-Nr.: 313369374, eOCLC-Nr.: 875212039,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.81.•
-1581, 20. Januar, Leonhardt Bluemel, Nürnberg: -{114}-
"Ware Contrafactur / des juengſten Zorn vnd Wunderzeichens / im | Jenner diß 1581. Jares erſchienen / vnd zu letzt ehe ſolchs
wider vergangen / ſich gentzlich in diſer geſtalt / | zu Nuernberg vnd andern vilen orten ſehen laſſen",
Druckerunterschrift: "Zu Nuernberg / bey Leonhardt Bluemel Brieffmaler / beym Newen Thor / hinder dem gulden Stern. |"
URI:http://opac.nebis.ch/F/?local_base=NEBIS&CON_LNG=GER&func=find-b&find_code=SYS&request=005527072,
Anmerkung: Nebenmond und Lichtkreuz,
Umfang: 1 Folioblatt 41,5 x 30,8 cm,
Graph: Holzschnitt koloriert, 12,4 x 26,7 cm,
Imprint: Leonhardt Blümel, Nürnberg,
Drucker: Leonhardt Blümel, Nürnberg, (1581),
Sammlung: Johann Jakob Wick (Wikiana, ZB Zürich),
USTC-Verzeichnis: 750157,
OCLC-Nr.: 845270533, OCLC-Nr.: 563185612, OCLC-Nr.: 828449265,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.81(1).•
-1581, 20. Januar, Johann Beck, Marienburg (Malbork): -{115}-
"Drey newe Zeyttung / | Die Erſt / Vom erſchroecklichen Erdbidem / geſchehen den | Januarij iiij. tag / in Ithalien / Anno M.D.LXXXj.
Die ander Zeyttung / lauttet von | dreyen Sonnen an dem Himel / Sampt etlichen Leichten / vnd anderem Kriegsuolck / ſo geſehen
worden im Lande zu | Polen vber der Statt Margenborg / den 20. Januarij des abendts vmb vier Vhr. Die dritte / Von einem Comet
Stern / auch vber der | Statt Margenburg / &c. 1581. |"
Druckerunterschrift: "Gedruckt zu Erfurdt / bey | Johann Beck. |"
Umfang: 1 großes Folioblatt, ca. 39 x 19,5 cm,
Graph: Holzschnitt, 18,2 x 10,6 cm,
Text: Satzspiegel 36,2 cm x 26,1 cm,
Imprint: Johann Beck, Erfurt,
Drucker: Johann Beck, Erfurt, (1581),
USTC-Verzeichnis: 553993,
OCLC-Nr.: 838675351,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.81(2).•
-1581, 28. Mai, Jakob Müller, Heidelberg: -{116}-
"Warhaffte Con= | trofartur vnd beſchreibung / | Der Juenſtuerſchinen groſſen Wun= | derzeichen / zweyer Sonnē / vnd vier Re= |
genbogen / ſo am Himmel geſtanden / Vber der | Churfürſtlichen Statt Heydelberg / | diſes D.M.LXXXI. Jar. | Im Thon. Warumb
betrüſtu (!) dich mein Hertz. |"
Druckerunterschrift: "Erſtlich Getruckt zu Hydelberg / durch | Jocob Müler / 1581"
Umfang: 4 Blatt ohne Signaturen, Blatt 4v leer, 8°,
Graph: Holzschnitt, 6,5 x 6,5 cm,
Text: Text als Lied,
Imprint: JaKob Müller, Hidelberg, (1581),
Drucker: Jakob Müller, Heidelberg, (1581),
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.81.•
-1583, 9. April, Matthäus Rauch, Nürnberg: -{14}-
"Contrafactur Des juengſt erſchinen wunderzeichens / dreier Sonnen / vnd dreier Regenbogen / ſo zu Nuernberg
vnd anderſtwo / | im Monat April / dieſes 1583. Jars geſehen worden.",
Druckerunterschrift: "Gedruck zu Nuernberg / durch Matthes Rauch/ | Briefmaler / wonhaft in der newen gaſſen. |",
URI:http://opac.nebis.ch/F/?local_base=NEBIS&CON_LNG=GER&func=find-b&find_code=SYS&request=005527176,
Umfang: 1 Folioblatt, 41 x 31,3 cm,
Graph: Holzschnitt koloriert 26,4 x 17,5 cm,
Schriftsatz: Titel 3 Zeilen Fraktur,
Text: zweispaltig links 30 und rechts 28 Zeilen, Fraktur, dann Druckerunterschrift,
Imprint: Matthäus Rauch, Nürnberg,
Drucker: Mattäus Rauch, Nürnberg, (1581),
Druckvermerk: 2 Zeilen Fraktur,
Sammlung: Johann Jakob Wick (Wikiana, ZB Zürich),
USTC-Verzeichnis: 750166,
OCLC-Nr.: 845270535,
Quellen: Weber, B.{{8}}, Tafel 19, S.130-133; Hellmann,G.{{17}},S.85.•
-1589, 23. Juli, David Wolder, Hamburg: -{5}-
"Ein warhafftich Contrafey eines anſehn= | liken Wunderteikens veler Circkel / de men tho Hamborch | Anno Christi 1589,
den 23.Julij / vor | middage geſehn hefft. |",
Imprint auf Blatt 1: "By Hinrick Stadtlender tho bekamen. |",
Text auf Blatt 2: "Circkel habbe wy allhyr tho Hamborch am 23. Julij düſſes 1589. Jahres / wo vik andere ...",
Imprint auf Blatt 2: "M. DAVID WOLDERUS | Prediger in Hamborch. | Gedrücket tho Hamborch / dorch Hinrich Binder Anno 1589",
Umfang: 2 große Folioblätter, 41 x 31,3 cm,
Graph: Holzschnitt 29,5 x 24,5 cm, (auf Blatt 1),
Text: Blatt1 Titel; Blatt 2, 71 Zeilen Text, dann Impressum und Druckerunterschrift,
Imprint: Hinrick Stadtlender (Blatt 1); David Wolder; Hinrich Binder, Hamburg, (1589), (Blatt 2),
Drucker: Hinrich Binder Hamburg, (1589),
VD-Verzeichnis: VD-16 W 4174,
USTC-Verzeichnis: 647407,
Quellen: Krebs, W.{{2}}, S.122-123; Hellmann,G.{{17}},S.89.•
-1590, 11. April, Valentin Eberhard, Augsburg: -{117}-
"Warhafftige Newe Zeyttung eines kläglichen Ge= | ſichts vnd Zaichens / welches in Farben geſtaltet wie ein Regenbogen / den 11.
tag Aprilis diſes 1590. Jars / zů Abendt zwiſchen vier vnd fünff vhr bey der Sonnen am Himel geſtanden / vnd in der Statt Augſpůrg /
wie auch in derſelben gegend herumb / von menigklich / nach außweyſung vnd | form diſer geſehen worden. |",
Anmerkung von Hellmann: fehlt bei Weller; vorliegendes Exemplar unten abgerissen,
Umfang: 1 Folioblatt,
Graph: Holzschnitt 23,8 x 18,9 cm,
Text: mindestens 19 Zeilen Text (nach Hellmann),
Imprint: Hans I Schultes, Augsburg,
Drucker: Hans I Schultes, Augsburg,
USTC-Verzeichnis: 752266,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.89.•
-1592, 5. März, Georg Müller, Wittenberg: -{118}-
"Ein Chriſtliche Predigt / | Auß dem Euangelio | des Sontags Laetare, in der Churfuerſt= | lichen Schloßkirchen zu Wittenberg gethan /|
als daſelbſten die Huldigung zu empfahen / der Durchlauchti= | geſt / Hochgeborne Fuerſt vnd Herr / Herr Frderich Wilhelm / Her= |
tzog zu Sachſen / &c. der Chur Sachſen Adminiſtrator / ſampt an= | derer Herrſchfft angelanget / vnd bemelte Kirchen vom Calui= |
niſchen Sawerteig zu fegen / vnnd gleichſam newe | Kirchweihe vnd Laetare zu halten / gute gele= | genheit gegeben war. | Sampt
agehengten | Gnadenzeichen / welches zwiſchen we= | render Predigt / am hellen Himel / vmb die Son | nen / der gnedige Gott / ſeiner
Rechtglaubigen Kirchen zu Troſt | ſo wol auch Chriſtlicher Oberkeit / zu beſterckung ihres Gott= | ſeligen Eyfers / offentlich hat
ſcheinen vnd leuchten | laſſen: | In Druck verfertigt / | Durch | Georgen Muellern / der Heil: Schrifft | Doctorem vnd Profeſſorem zu
Jena / Dieſer | zeyt verordneten Verwaeſern der Superintendenz zu | Wittemberg. |"
Nach Zierstrich Druckerunterschrift: "Nach Gedruckt zu Regenſpurg / dürch | Andream Burger / Anno 1592. |"
Anmerkung von Hellmann: Die Titelzeilen 22, 3, 4, 14, 21, 22, 25 sind rot gedruckt,
Umfang: 16 Blatt mit Signaturen, Blatt 1v und 16 leer, 4°,
Graph: Holzschnitt auf Blatt 15r mit Darstellung der Haloerscheinung,
Imprint: Andreas Burger, Regensburg, (1592),
Drucker: Andreas Burger, Regensburg, (1592),
VD-Verzeichnis: VD-16 M 5264,
USTC-Verzeichnis: 642936,
OCLC-Nr.: 606399165,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.90.
•••••••••
"Ein Chriſtliche Predigt / | Auß dem Euangelio/ des | Sontags Laetare / inn der Churferſtlichen | Schloßkirchen zu Wittenberg gethan /
als daſelbſten | die Huldigung zu empfahen / der Durchleuchtigſt / Hochgeborne | Fuerſt vnd Herr / Herr Friderich Wilhelm / Hertzog
zu Sachſen / &c. ... | angelanget ... | war | Sampt angehengten | Gnadenzeichen ... | Durch Georginm Muellern / der H. Schrifft Doctorn
vnnd | Profeſſorn zu Jena / dieſer Zeit verordnetnt Verweſern da | Superintendens zu Wittemberg. |"
Druckerunterschrift: "Getruckt zu Tuebingen / durch Alexander Hock /| Anno M.D.LXXXXII. |"
Umfang: 17 Blatt, 4°,
Graph: kein Hinweis auf eine Grafik,
Imprint: Alexander Hock, Tübingen, (1592),
Drucker: Alexander Hock, Tübingen, (1592),,
VD-Verzeichnis: VD-16 M 5265,
USTC-Verzeichnis: 642937,
Quellen: Universal Short Title Catalogue.•
-1592, 15. März, Nikolaus Heinrich der ältere, Bad Kreuznach: -{120}-
"Newe Zeittung | Vnnd Abcontrafactur der Stadt Creutzennach / ſampt einem | Wunderzeichen / ſo alda am Himmel geſehen wor= |
den / den 15. Martzij / Anno 1592. in Deutſe | Carmina beſchrieben / vnd in Lateiniſche | Verß kuertzlich verfaſt. | Item. | Newe erfundene
Prophecey / von | Jahren 90. biß ins 99. | Item. | Ein Newes Lied von der Calviniſten heymlichen | Prackticken vnd boeſen Vorhabens luſtig |
vnd kurzweilig zu ſingen. | Im Thon /| Es geht ein friſcher Sommer daher / etc. |",
kleines Zierzeichen und dann Druckerunterschrift: "Gedruckt zu Vrsel / durch Nicolaum Henricum. Anno M.D.XCII. |",
URI:http://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb10160361_00002.html?zoom=0.6500000000000001,
Anmerkung: Die Abbildung ist bei diesem Dokument bis zur Unkentlichkeit beschädigt,
Umfang: 10 Blatt mit Signaturen, 4°; und einem Querfolioblatt 25 x 18 cm,
Graph: Holzschnitt mit Darstellung des Lichtkreuzes bei Sonnenuntergang,
Text: Text als Lied in deutschen und lateinischen Versen,
Imprint: Nikolaus Heinrich der ältere, Ursel, (1592),
Drucker: Nikolaus Heinrich der ältere, Ursel, (1592),
VD-Verzeichnis: VD-16 N 799; VD-16 N 553; VD16 N 1278,
USTC-Verzeichnis: 677324,
OCLC-Nr.: 705419230,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.90.•
-1593, 03. Januar, Nikolaus Schreiber, Rosenburg (Ungarn): -{19}-
"Diese Himlische Zeichen seind gesehen worden in Ungern | uber der Statt Rosenburg / Im Jahr 1593, Zur selben zeit
seind auch geboren diese vier kinder /| davon die Mutter gestorben und nicht begraben: wie ihr hören werdet.",
Druckerunterschrift: "Gedruckt zu Cölln bey Niclas Schreiber / auß dem Original zu Rosenburg gedruckt / mit | zulassung
Schultheiß / Bürgermeistern / Scheffen vnd Rath / im Jar 1593",
Anmerkung: Haloerscheinungen mit drei Sonnen,
Umfang: 1 Folioblatt 38,5 x 27 cm, (etwas beschnitten),
Graph: Holzschnitt 25 x 18 cm,
Text: Text in vier Spalten und 15 Strophen,
Imprint: Nikolaus Schreiber, Köln, (1593),
Drucker: Nikolaus Schreiber, Köln, (1593),
Schriftsatz: deutsche Lettern, nur die Druckerlaubnis (9 Zeilen) lateinische Lettern,
Quellen: Lamm, M.{{30}}, Thes. pict. Bd.2, Bl.15.; Spilger, L.{{32}}, S.397; Zeller, Rosmarie{{21}}.•
-1593, 25. Januar, Georg Lang, Wittenberg: -{121}-
"Zeittung aus Wittenberg Dieses 1593. Jars den 25. Januarij, seindt diese Drey Regenbogen Sampt Dreyen Sonnenvmb 1 vhr
Nach Mittag gerad Ob der Statt stehend gesehen worden."
Druckerunterschrift: "1593 Gedruckt zu Nürnberg bey Georg Lang Formschneider in der Judengassen.",
Umfang: 1 Folioblatt,
Graph: Holzschnitt,
Imprint: Georg Lang, Nürnberg, (1593),
Drucker: Georg Lang, Nürnberg, (1593),
USTC-Verzeichnis: 752128,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.91.•
-1593, 12. und 13. Februar, Lukas Mayr, Nürnberg: -{122}-
"warhafftige vnd Glaubwirdige Conterfactur eines ſchröcklichē | Wunderzeichens / welches den 12 13 Februarij diſes 93 jars iſt
zu Nürmberg vnd auſerhalb der Stadt am Himle | Nachmittag vor der Sonenvndergang iſt geſehen worden |"
Druckerunterschrift: "Gedruckt zu Nürmberg / bey Lucas Mayr Formschneider. |",
Umfang: 1 Folioblatt,
Graph: Holzschnitt 27,5 x 19,0 cm,(Nebensonne mit drei Bogen über der Sonne),
Imprint: Lucas Mayr, Nürmberg, (1593),
Drucker: Lukas Mayr, Nürnberg, (1593),
USTC-Verzeichnis: 752167,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.91.•
-1593, 3. Oktober, Johannes Schumann, Altsohl: -{123}-
"Eine Tröſtliche Newe | Zeittung, Wie Gott der Allmechtige aber= | mal ſeine Göttliche genade vnd hülff den Chriſten er= |
zeiget hat, alſo das ſie in kleiner anzahl, wider den Blutgirigen | Erbfeind der Chriſtenheit den Türcken bei Stuhlweiſſenburg |
glücklich geſieget, vnd ihn nidergelegt haben, | In dieſem 1593. Jahr, den | 4. Nouembris. | Den 3. Octobris iſt zu Alten | Zohl
an dem Monden geſenhen worden, Da denn die | erſte Quadra; deß Monden geweſen, Alſo das in den Monden | ein Crucifix
geſtanden, vnd mit trüben Wolcken vberzogen wor= | den, vnd nachmals auch noch zweene andere Monden, in gleicher | gröſſe,
Auch hat man an jhnen geſehen Rot Fewer vnd Blut, vnd | groſſe grewliche Strahlen von ſich gegeben, &c. Hierauff iſt bald den |
folgenden Montag als den 4. October Veſpanin vnd Palotta | vom Türcken Erobert vnd eingenomen worden, alles nidergehawen
vnd Geſäbelt, &c. | Jtem, | Abſage Brieff, an die Bergſtädte."
Druckerunterschrift: "Erſtlich gedruckt zu Prag, durch | Johannes Schuman.",
Anmerkung: optischer Erscheinungen: Lichtkreuz am Mond und zwei Nebenmonde; Polarlicht,
Anmerkung: Dokument nicht gefunden; letzter nachgewiesener Standort: Staatsbibliothek Breslau; wahrscheinlich Kriegsverlust
Umfang: 6 Blatt mit Signaturen, Blatt 1v leer, 4°,
Graph: bei Hellmann keine Grafik erwähnt,
Imprint: Johannes Schuman, Prag, (1593),
Drucker: Johannes Schumann, Prag, (1593),
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.91.•
-1596, 4. Juni, Jacob van Heemskerk; William Barents, Nordmeer: -{129}-
Bildüberschrift: "Afbeeldinghe van een wonderlijcken Hemel/ gheſien den 4. Iunij/ anno 1596. aen elcke zyde vander Sonne
ſcheen oock een Son/ ende daer liepen | twee Reghen-boghen door alle de 3. Sonnen henen/ ende daer nae noch twee
Reghen-boghen/ d'een wijt rondtomme der Sonnen/ ende d'an= | der dweers door de groote ronde/ ende het groote rondt
ſtont de onderſte cant verheven boven den Horizondt 28. graden.",
URI:http://www.dbnl.org/tekst/origineel.php?origineel=veer013waer01_01_scan0043,
Tagebucheintrag: "Ontrent z.z.o. Son sagen wy een wonderlijck Hemel-teijcken, aende elcke zyde vande Sonne scheen noch een Son,
ende daer liepen twee Reghenboghen deur alle de drie Sonnen henen, ende daer nae noch twee Reghenbogen, de eene wijdt rondtomme
de Sonnen, ende de ander dweers deur de groote ronde, ende het groote rondt stont de onderste cant verheven boven den Horisont
28. graden. Des middaghs als de Son op zijn hooghste was, bevantmen deurt meten des Astrolabiniums dat hy verheven was boven
den Horisont 48. graden ende 43. minuten, de declinatie was 22. graden 17. minuten. Dese 22. graden 17. minuten tot de ghevonden
hooghde van 48. graden 43. minuten, so bevantmen dat wy waren op de hooghde des Pools 71. graden.",
URI:http://www.dbnl.org/tekst/origineel.php?origineel=veer013waer01_01_scan0042,
Publiziert in: Veer, Gerrit de: "Waerachtighe beschryvinghe van drie seylagien ter werelt noyt soo vreemt ghehoort,
drie jaeren achter malcanderen deur de hollandtsche ende zeelandtsche schepen by norden Noorweghen, Moscovia ende Tartaria,
na de coninchrijcken van Catthay ende China, so mede vande opdoeninghe vande Weygats, Nova Sembla, ende van't landt op de
80. graden, dat men acht Groenlandt te zijn, daer noyt mensch gheweest is, ende vande felle verscheurende beyren ende ander
zee-monsters ende ondrachlijcke koude, ende hoe op de laetste reyse tschip int ys beset is, ende tvolck op 76. graden op Nova Sembla
een huiys ghetimmert, ende 10. maenden haer aldaer onthonden hebben, ende daer nae meer als 350. mylen met open cleyne schuyten
over ende langs de zee ghevaren. Alles met seer grooten perijckel, moyten ende ongeloofelijcke ; swaricheyt.
Gedaen deur Gerrit de Veer van Amstelredam."
Bibliographische Daten: 1. Edition, Claesz, Amstelredam, (1598), [6] S., 61 Blatt, 32 Stiche, 8°.
Umfang: 61 Blatt,
Graph: 1 Kupferstich mit Darstellung des Haloerscheinungen,
Text: in niederländischer Sprache,
Imprint: Gerrit de Veer van Amstelredam; Cornelis Claeszoon, Amsterdam, (1598),
Drucker: Cornelis Claeszoon, Amsterdam, (1598),
OCLC-Nr.: 64512536,
Digitalisiert: 2008 dbnl / Vibeke Roeper / Diederick Wildeman,
Anmerkung: Vollständiger Titeleintrag siehe unter: "-Veer, Gerrit de:" im alphabetischen Teil der Halo-Bibliographie,
Quellen: Veer, Gerrit de {{5}}, Abb. fol.15, fol.16v.; Pinkhof, M.: {{79}}•
-1597, 8. Mai, Rev. Mr. Copeland, Copland (Cumberland England): -{119}-
"Upon the 8th day of May, anno 1597, in Copland, (a diſtrict of Cumberland) was ſeene aboute the ſunne, beinge ſome two houres from ſettinge, and entringe
into a thick cloude three parrhelii, or reſemblances of the ſunne, the brighteſt towards the north, the two other, one towards the ſouth, and the other towards
the eaſte, and in a thinne whitiſh cloude, hardly able to be diſcerned, appeared like a rayne-bowe, a pretye diſtance from each of the ſaid parrhelii. Theſe
towards the north and ſouth did ſeeme to be direct, ſtreight, without any compaſſinge or bowinge in towards the endes, but ſtoode like direct lynes from the
ſouth towards the north. The one of them turned with his brightneſſe towards the other, but the rayne-bowe, which was eaſtward from the eaſte parrhelios,
did bowe or compaſſle eaſtward directly from the ſunnwards, and from the parrhelios, which ſeemed contrary to the nature of all other rayne-bowes
which ever I ſawe.",
URI:http://books.google.de/books?id=tItEAAAAcAAJ&pg=PA192-IA3,
Anmerkung: Sekundärquellen verfügbar,
Graph: Zeichnung,
Text: Manuskript, Handschrift in englisch,
Imprint: Rev. Mr. Copeland, Oxford, (1600),
Quellen: Sargeant, H.{{23}} p.178-178, Plate 8 Fig.4; Gilbert, L.W.{{7}}, S.99-102.•
-1598, 17. Mai, Nikolaus Schreiber, Köln und Rheinland: -{125}-
"Drey warhafftige newe Zeittungen: Die erſte : Von dem gewaltigen | vnd erſchroecklichen Wetter / ſo den ſechſten Maij an vilen
Orten geſchehen / Als nemblich zu Hexſum / bey der Statt Meyntz / vnd an der Muſel bey |Trier / vnnd auch im Coellniſen Landt /
was es für ge= | waltigen Schaden gethan / an Staetten vnd Doerfern /| an Menſchen / Viehe / Weinbergen / Gaerten / Eckern |
vnd Wiſen / das Korn verſchwemmet: Auch wie drey | Sonnen vnd Regenbogen / den 17, Maij / geſehen wur= | den. | Allen Menſchen
zur Buß geſangsweyß geſtel= | let. Im Thon / wie man den Linden= | ſchmid ſingt. Die ander: | Auß dem Niderland / zwo Meylwegs
von | Coeln / in einem Kloſter zuS. Catharinen genen= | ... | Die Dritte: Von drey Schulerknaben / wie ſie auß der Statt | ... ",
Druckerunterschrift: "Erſtlich getruckt zu Coeln / bey Nicolaus | Schreiber. im Jar 1598. |",
URI:http://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb10202963_00003.html,
Anmerkung: Halobeschreibung siehe: -{125}-
Umfang: 4 Blatt mit Signaturen, Blatt 4v leer, am Ende auf Blatt 4r Druckerunterschrift, 4°,
Graph: Dokument ohne Grafik,
Imprint: Nicolaus Schreiber, Köln, (1598),
Drucker: Nikolaus Schreiber, Köln, (1598),
VD-Verzeichnis: VD-16 ZV 15325,
USTC-Verzeichnis: 641601,
OCLC-Nr.: 165979228,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.94(1).
•••••••••
"Drey warhafftige Newe Zeittungen. Die Erſte vonn dem gewaltigen vnnd Erſchröcklichen Wetter, So den 6. Maij an vilen
Orten geſchehen ...|"
Druckerunterschrift: "Cölln 1598. 4".",
Anmerkung von Hellmann: "Anscheinend von der vorigen verschiedene Ausgabe.",
Umfang: 4 Blatt mit Signaturen, Blatt 4v leer, am Ende auf Blatt 4r Druckerunterschrift, 4°,
Graph: bei Hellmann keine Grafik erwähnt,
Text: in Versen,
Imprint: Köln, (1598),
Drucker: Köln, (1598),
OCLC-Nr.: 504335520,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.94(2).•
-1599, kein Datum, Abraham Wagenmann, keine ortsangabe: -{126}-
"Drey warhaffte Newe Zeitungen. | Die Erste. | Von Belegerung vnnd | Eroberung der herrlichen Statt Mecha/| ... so der junge Kü=|
nig auß Persia/ neben zweyen blutigen Feldschlach=| ten ... diß 99. Jars/ dem Türcken ... | hat erhalten.| Die andere.| Was sich im
Vugerland/ sonderlich mit Herrn Adolff von Schwar=|tzenberg vor Stulweissenburg verloffen ... | den 22. Junij diß 99. Jars ... | Die
dritte.| Von dem erschrocklichen Wunderzeichen eines Crucifix/| so gesehen worden in disem 99. Jahr.|"
Druckerunterschrift: "Getruckt zu Nürnberg. bey Abraham Wagen= |mann/ im 1599. Jar.",
Anmerkung: möglicherweise Lichtkreuz (unsicher),
Umfang: 4 Blatt mit Signaturen, am Ende Druckerunterschrift, 4°,
Graph: bei Hellmann keine Grafik erwähnt,
Text: Lied in Versen,
Imprint: Abraham Wagemann, Nürnberg, (1599),
Drucker: Abraham Wagemann, Nürnberg, (1599),
VD-Verzeichnis: ZV 4750,
USTC-Verzeichnis: 641599,
Quellen: Hellmann,G.{{17}},S.95.•
-1602, 17. Januar, Anonymus, Arisen und Chur (Wallis): -{20}-
"Zwo Warhafftige und trawrige Zeyttung. | Die Erst / So sich zwischen Genna / weh und dem Land zu Wallas begeben /
diß 1602. | Jar / was man den 17. Jenner in dem Stättlein Arisen ge / nandt / für merckliche Wunderzeichen hat
sehen am | Himmel stahn / und was für ein groß Hertzenleid gleich darauff erfolgt ist. |",
["erzeigten sich an dem Himmel ... drey Sonnen, die ein die ging Circkels weiss / ganz traurig / die andern zwo
verwndelten sich in Blut / und sie gaben kein rechten Schein von sich / ..."] ,
Umfang: 4 Bl., 8°,
Graph: Holzschnitt: 8,8 x 6,4 cm, Landschaft mit Menschen, am Himmel Wunderzeichen,
Drucker: "Gedruckt zu Lindau / bey Johann Ludwig Premb",
Schriftsatz: deutsche Lettern; Bl.1a Titel und Holzschnitt,
Bl.1a bis Bl.3a Prosa, Bl.4a "Die ander newe Zeyttung", Zierleisten u. Druckvermerk,
Quellen: Lamm, M.{{30}}, Thes. pict. Bd.2, Bl.120-124; Spilger, L.{{32}}, S.397-398.•
-1603, Fassnacht und 15. April, Hora (Würtenberg) und Prag: -{21}-
"Zwo warhafftige Newe Zeytung. | Die Erste ist von den Er | schröcklichen Wunderzeichen / so | man diss 1603 Jar
in Deutscher Nation an | vilen enden und orten / ans Himmels Firmament | gesehen / mit vermeldung eines Weyers
oder | Fischtheichs / so zu Hora im Hertzogthumb | Wirtenberg an der Fassnacht zwen tag mit Blut | geflossen /
sampt einem Nussbaum zu Maspach / ein Meil von Hallbrunn / darauss das Blut acht / Tag geflossen / ...",
Bl.1b bis Bl.2b "Ein Comet und drei Sonnen zwar / sah man neulich am Himmel klar / ...",
Umfang: 4 Bl. 8°,
Drucker: "Gedruckt zu Prag bey Hans Schumann",
Schriftsatz: deutsche Lettern, am Schluß "Ende", dann kleine Zierleiste,
Text: Bl.1a Titel, Bl.1b "Die erste Zeytung" bis Bl.2b; Bl.2b Gedicht in 17 Strophen;
Bl.2b bis Bl.4a "Die ander Zeitung" mit Gedicht in 15 Strophen, am Schluß "Ende", Bl.4b ohne Text.
Quellen: Lamm, M.{{30}}, Thes. pict. Bd.2, Bl.211-214; Spilger, L.{{32}}, S.399.•
-1604, 11. Juni, Heinrich Vogel, Lützelstein: -{22}-
"Ein gross Erschröcklich Wunderzeichen / So erschienen an dem Himmel / im hellen Tag / bey Lützelstein im
Westerich / den Eylfften Junii / im Jahr Christi M.DCIIII."
Anmerkung: Halo ?, Sonderformen von Wolken; Verfasser erwähnt frühere Erscheinungen:
• 1514, "Im Januar um 3 Uhr drei Sonnen, in denen blutige Schwerter."
• 1547, "im Dezember um 3 Uhr nachmittags am Himmel eine blutige Rute und ein rotes Kreuz. (Lichtsäulen)"
Graph: Holzschnitt: 6,2 x 5 cm, die Auferstehung Christi darstellend,
Drucker: "Gedruckt zu Strassburg / bey Hans Schumann Jost Martin am Kornmarckt Anno 1604.",
Schriftsatz: meist deutsche Lettern,
Text: Prosa, Bl.1a Titel und Holzschnitt, Text auf Bl.2a bis 4a, Bl.1b und 4b ohne Text,
Umfang: 4 Bl., 8°,
OCLC-Nr.: 752804033,
Quellen: Lamm, M.{{30}}, Thes. pict. Bd.2, Bl.267-270; Spilger, L.{{32}}, S.400.•
-1604, 09. Dezember, Michel Wolrab, Dantzig: -{23}-
"Erschröckliche vnd Trawrige Wundergeschicht / | Wie zu Dantzig vnnd vmbligenden Orthen / achtzehn | Regenbogen
vnd drey Sonnen beim hellen Tag seind gesehen worden / darauff zu Nacht in | den Wolcken Kriegsheer / vnnd andere
Zeichen gesehen / auch wie sich der Himmel auffgethan / sich hefftig bewogen / vnd letzlichen Blut geregnet /|
geschehen den neunten December. / diß 1604. Jahrs."
Umfang: 1 Folioblatt, 37 x 27 cm, mit einer Zierleiste umgeben, (etwas beschnitten),
Graph: Holzschnitt: 25 x 12 cm,
Drucker: "Gedruckt zu Bautzen / bey Michel Wolrab,",
Schriftsatz: deutsche Lettern,
Text: Text Prosa, am Schluß "ENDE", Druckvermerk;
Quellen: Lamm, M.{{30}}, Thes. pict. Bd.2, Bl.303; Spilger, L.{{32}}, S.401.•
-1610, 7. und 8. März, Adriaene Aceiwertß, Kampen (Niederlande): -{124}-
"Corte en warachtige beſchry= | vinghe van een wonderlijcke verthooninghe van drie Son= | nen ende een regenboghe
verkeert staende / en van | tvier dat wt de locht ghevallen is. Alles | gheſchiet binnen en boven de ſtadt | Campen / den
ſevende ende | achtſte Meert / 1610. |",
Druckerunterschrift: "Gedruckt na de Copye geſchreven uyt Campen door Adriaen Aceiwertß, Anno 1610. |",
Umfang: 1 Blatt,
Graph: Holzschnitt,
Imprint: Adriaene Aceiwertß, Kampen, (1610),
Drucker: Adriaene Aceiwertß, Kampen, (1610),
Schriftsatz: deutsche Lettern,
Text: Text Prosa in nierderländische Sprache,
Standort nach Visser: Stadtarchiv Kampen, Niederlande,
Quellen: Visser, S.W.:{{4}}, p.24-25.•
-1615, 22. März, W. Casp. Peuceri, Nürnberg (unter anderem): -{133}-
Unten: "U." "Aigentliche designatio deſs erſchröklichen Wunderzeichens welches den 22. Martii. - 1615 - nicht allein zu Nürnberg,
ſondern auch an viel andern Orten - geſehen worden - Peuceri"
Unterschrift: "W. Casp. Peuceri"
Anmerkung: Darstellung von Nebensonnen,
Umfang: ? Blatt, 1. Blatt schwarz, 20 x 19,4 cm,
Graph: Kupferstich,
Text: 6 Zeilen Text und Signatur,
Imprint: W. Casp. Peuceri, (16??),
Quellen: Müller, C.G.{{33}}, S.199; Catalogue SUDOC.•
-1615, 22. März, Hartmann Braun, Grunberg (Grünberg in Hessen): -{137}-; {{44}}
"Die drey | Sonnen / welche in dieſsem Jahr 1615. den 22. Martij /| des Morgens zwiſchen 7. vnd 8. Vhren / im Ampt | Grunberg bey dem
Fuerſtlichen Hauſe Merlaw vnd an= | dern Orthen mehr / mit groſſer verwunderung des |Volcks auff dem Felde geſehen | worden. |
Beſchrieben vnnd in der Form einer | Chriſtlichen Lehr vnd Vermahnungs Pre= | digt / dem lieben Vaterland fuer | geſtellet | Durch |
M. Hartman Braun / Pfarrern zu Grun= | berg in Heſſen."
Druckerunterschrift: "Gedruckt zu Wittenberg bey Johan | Richter / Im Jahr 1615. | In verlegung Pechthold Raaben Buchfüehrer."
Anmerkung: Zitierte Chronologie der Halobeobachtungen siehe: -{455}- bis -{482}- und -{137}-
Umfang: 18 Blatt, 4°,
Graph: Dokument enthält keine Graphik,
Text: Text enthält Beschreibung der betitelten, und Erwähnung weiterer historischer Haloerscheinungen nebst Predigten,
Verlag: Pechthold Raaben, Wittenberg, (1615),
Drucker: Johann Richter, Wittenberg, (1615),
VD-Verzeichnis: VD-17 12:196740D,
OCLC-Nr.: 311712524, eOCLC-Nr.: 165976276,
URI:http://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb10363612_00002.html,
Quellen: WorldCat.•
-1615, 22. März, 6. April, Georg Halbmayer, Nürnberg: -{136}-
"Astrologisch Judicium: Was zwo oder drey Soñen bedeuten / vnnd sonderlich was die drey Sonnen so Mittwochs den
22 Martii / vnd die zwo Sonnen, so am Grünen Donnerstag den am 6 Aprilis jüngsthin diß 1615. Jahrs am Himmel gesehen
worden / anzeigen und bedeuten / mit achtzehen Historischen Exempeln erklärt ... / auffs kürtzest mit fleiß beschrieben."
Unterschrift: "Durch Georgium Albanum-Marium, oder Halbmayern, Astrophilum zu Marckt Burckbern"
Umfang: 12 Blatt (unnummeriert), 4°,
Graph: 2 Holzschnitte,
Verlag: Georg Halbmayer, Nürnberg, (1615),
Drucker: Abraham Wagenmann, Nürnberg, (1615),
VD-Verzeichnis: VD-17 1:640322C,
OCLC-Nr.: 249295763, OCLC-Nr.: 457564202,
Quellen: VD-17 Katalog, WordCat.•
-1618, 8. und 10. März, Johann Spieß, Wibelich, Gerau und Rattelsdorf: -{16}-
"Zwo gewiese warhafftige Newe Zeittung. | Die erste wie ein viertel Meilwegs von Gerau in einem Dorff Wibelich/ein Schaf
gelambt/vnd ein Lamb gebracht / welches ein blauen Kragen vnd Vberschlag vmbgehabt/wie in diser Figur zusehen. Die Ander: Von
den grossen Winden vnd Wunderzeichen/so in vielen Landen gehört worden/auch wie man zwo Meilwegs von Bamberg in einem Flecken
Radelsdorff genannt, diß 1618. Jahres den 10. Mertz/ dreymal Feuer vom Himmel gefallen/...",
Graph: Holzschnitt, koloriert,
Drucker: "Gedruckt zu Gerambey, Johann Spieß.",
Quellen: Hess, W.{{1}}, Abb.6, S.11.•
-1618, 23. März, Caspar Dauthendey, Braunschweig: -{31}-;{{54}}
"Consignatio vieler mercklichen und gedenckwürdigen Historien, welche je unn je auff die Parelia oder Neben Sonnen,
derer fünff den 23. Martij dieses 1618. Jahres ... zu Braunschweig gesehen worden, erfolget / zusammen geschrieben
... durch Casparum Dauthendey
Anmerkung: Ausführliche Halobeschreibung siehe: -{31}-;-{644}- bis -{709}-
Umfang: 20 Blatt, 4°,
Drucker: "Gedruckt zu Erffurd/ bey Martin Spangenberg," (1618),
VD-Verzeichnis: VD-17 23:247506C,
OCLC-Nr.: 836589268, eOCLC-Nr.: 837120418,
URI:http://diglib.hab.de/drucke/231-hist-27s/start.htm.•
-1618, 3. (13.) Dezember, David Herlitz, Stargard (Szczeciński): -{621}-; {{49}}
"Kurtzer DISCVRS Vom Cometen / vnnd dreyen | Sonnen / ſo am ende des 1618. Jahrs er=| ſienen ſind /,
wie auch von der kuenfftigen Conjunction | oder Zuſammenkunfft aller Planeten im Krebß / Anno 1622. Vnd |
ſonderlich hernach im Lewen / Anno 1623. Darauff boeſonderliche traw=| rige vnd ſchreckliche Enderungen
vnd Verwir=| rungen erfolgen werden/| Durch | D. DAVIDEM HERLICIVM, Medicum zu Stargardt | in Pommern trewlich vnd
wolmeinend geſtellet.| Cum Expreſſo Privilegio nicht nachzudrucken |"
Druckerunterschrift: "Gedruckt zu Alten Stettin / In der Rhetiſchen Druckerey | durch Johan Chriſtoff Landtrachtingern. Anno 1619."
Anmerkung: Ausführliche Halobeschreibung siehe: -{621}-
Umfang: 32 Blatt, 4°,
Drucker: Johann Christoph Landtrachtinger, Alten Stettin, (1619),
VD-Verzeichnis: VD-17 3:002671B,
OCLC-Nr.: 559854439/633791151, eOCLC-Nr.:633791151,
URL:http://diglib.hab.de/drucke/42-7-astron-18s/start.htm,
(Zugriff: 06.04.2015).•
•••••••••
"Kurtzer Discurs vom Cometen, unnd dreyen Sonnen, so am ende des 1618. Jahrs erschienen sind, wie auch von der künfftigen
Conjunction ... aller Planeten im Krebss, Anno 1622. Und ... hernach im Lewen, Anno 1623, etc. Alt Stettin, 1619."
Umfang: ??, 4°,
Drucker: Nürnberg, (1619),
OCLC-Nr.: 559854447,
-1621-1622, Juni, Januar, Februar, Anonymus, Prag und Süddeutschland: -{894}- bis -{896}-;{{63}}
"Nucleus Historicus Decennalis: Das iſt Zehenjaehrige Chronick/ Was ſich von Anno 1618. biß auff gegewertiges
1628. Jahr in vnd auſſer dem H. Roemiſchen Reich/ ſonderlichs vnd wunderlichs/ fuernemlich aber
deß Kriegsweſens halber/ begeben vnd zugetragen."
Druckerunterschrift: "Nuermberg / gedruckt bey Caſpar Fulden.",
Anmerkung: Ausführliche Halobeschreibung siehe: -{894}- bis -{896}-
Umfang: 30 Blatt,17 x 15 cm, 4°,
Graph: 1 Titelgrafik mit Verzierung, Wappen mit Inschrift: "IN MANV DEI SOR8 MEA",
Drucker: Caspar Fulden, Nürnberg, (1628),
VD-Verzeichnis: VD-17 12:197682U,
OCLC-Nr.: 84271458, eOCLC-Nr.:642946059,,
URI:http://books.google.de/books?id=E2RYAAAAcAAJ&pg=PA3.•
-1622, 25. Januar, Oseas Schadaeus, Straßburg und am Rhein: -{807}-;{{56}}
"Eine dreyfache/ kurtze/ vnd einfaeltige Betrachtung Deß herrlichen Wundergeſichts der dreyen Sonnen/ ſo der
Allmaechtige Gott vns in dem jetz lauffenden 1622. Jahr/ auff S. Pauli Bekehrung Tag den 25. Januarij/ am Himmel bey zimlich
ſchoenem Wetter hat anſchawen laſſen : Was darvon nach der Natur/ auch dergleichen vorgehenden
Exemplen, vnd heiliger Goettlicher Schrifft gemaeß/ vnvergreifflich zu judiciren vnd zuhalten seye: Dem gemeinen Mann bey
dieſer fürwitzigen Welt zum beſten angeſtelt/ Durch M. Oſeam Schadæum/ der Kirchen zum
Alten S. Peter Diaconum in Straßburg"
Anmerkung: Ausführliche Halobeschreibung siehe: -{747}- bis -{807}-
Umfang: [1] Bl., [1] gef. Bl., 43 Seiten, 4°,
Graph: 1 Blatt Kupferstich,
Drucker: Paul Ledertz, Straßburg, (1622),
VD-Verzeichnis: VD-17 23:273125D,
OCLC-Nr.: 833118347,
URI:https://books.google.de/books?id=639hAAAAcAAJ&pg=PP1&hl=de#v=onepage&q&f=false.•
-1622, 25. Januar oder 4. Februar, 5. Februar, Anonymus, Heidelberg: -{2}-
"Wundergesicht der 3 Sonnen und Regenboegen/ den 25.Ian: oder 4.Feb: 1622 erschienen".
"Seltsam Chasma Nachtszeit vber Heydelberg den 5/15 Feb: 1622 gsehen.",
Anmerkung: Drei Darstellungen in einem Druck,
Umfang: 1 Folioblatt quer,
Text: Zwei Überschriften und "Chur Pfaltzische Residentz Statt Heidelberg",
OCLC-Nr.: 255127826,
Quellen: Archenhold, F.S.{{9}}, Abb.1, S.187.•
-1627E, (kein Datum), Anonymus, Erfurt: -{32}-
"Ein Erbärmliche newe Zeitung. Von dem erschrecklichen Wunderwerck/ so sich im Thüringer Lande/ uber der Hoch= und
weitberühmbten Statt Erfurt in Wolcken begeben und zugetragen hat: Im thon: Es ist gewißlich an der Zeit/ etc.".
Umfang: 1 Blatt, Blattmaß 36,5 x 26,5 cm,
Graph: Holzschnitt 17 x 23 cm,
Verlag: Frankfurt/Main (1627),
Schriftsatz: Satzspiegel 33,5 x 25,5 cm, 2 Spalten; Versform,
OCLC-Nr.: 163391285,
URL:http://bsbipad.bsb.lrz.de/nas/einblattdrucke/135052939_0_r.pdf,
(Zugriff: 18.08.2014).•
-1628, 3. Mai, Anonymus, Hamburg, -{1}-
"Den dritten May haben sich alhie zu Hamburg sechs Sonnen zwo seind davon ganzbald vergangen die
vier aber von 7 bis zu 8 Uhren sehen lassen, ... .",
Umfang: 1 Folioblatt quer,
Graph: Radierung,
OCLC-Nr.: 255062949,
Quellen: Archenhold, F.S.{{10}}, S.164, Abb. Beilage zu H.13.; Classen, J.{{29}}, S.6-7; Krebs, W.:{{3}}, S.144-146.•
-1628 27. November, Anonymus, Schwerin:
"XVIII Meteora: Halo der Sonne (1628 Nov 27) beim Auszug Wallensteins aus Schwerin.",
Umfang: 3 Blatt, 346r darin:(347-348) in: Joachim Jungius Werkmanuskripte,
Graph: Federzeichung der Haloerscheinung auf Blatt 347 mit 8 Zeilen Text und Datum,
Text: Zeitgenössische (fremde) Handschrift, 1 Title Überschrift + 3 Zeilen, 20 Zeilen Text, Latein,
Sammlung: Nachlass Joachim Jungius Werkmanuskripte,
URL:https://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/item/DTOO3BYKQF3QV3S2LPDDECYXTGPQOVNT,
(Zugriff: 22.02.2016).
Quellen: Joachim Jungius; Christoph Meinel:{{19}}.•
-1628, 29. November, Anonymus, Schwerin: -{24}-
"Abconterfeytisch Wunderzeichen / welches den 29. Novemb. 1628 vmb 8 vnd 9 Vhr Vormittag zu Schwerin im
Mecklenburger Land / von Ihr Fürstl. Gnaden Hertzogen zu Friedland / etc. neben viel hundert Personen /
am Himmel gesehen worden."
Umfang: 1 Folioblatt,
Graph: Kupferstich, Plattengr. 16,6 x 12,6 cm,
Schriftsatz: Satzspiegel 5,5 x 12,3 cm,
Verlag: unbekannt (1628),
Sammlung: Gustav Freytag (UB Frankfurt/ Main),
eOCLC-Nr.: 175111191, eOCLC-Nr.: 838496839,
URL:http://edocs.ub.uni-frankfurt.de/volltexte/2007/7509/,
(Zugriff: 08.09.2008).•
-1630, 19. April, Johann Pfann, (Joh. pfann scup et F.), Nürnberg: -{4}-
"Diese ΠαρΗλιαρ, oder vngewöhnliche Zeichen vmb die Sonnen, wie sie vnter dem Nurnberischen Horizonte den
19. Aprilis Anno 1630 etliche Stünd vor mittag, von mennigliche gesehen worden".
Umfang: 1 Blatt, 2",
Graph: Kupferstich,
Text: Titel zwei Teile, Text zweispaltig, 2 x 8 Zeilen,
Verlag: [S.l.], 1630,
eOCLC-Nr.: 852938514, eOCLC-Nr.: 253955499,
URI:http://daten.digitale-sammlungen.de/bsb00084119/image_1,
Quellen: Roßmann, F.{{31}}, Abb. S.44; Müller, C.G.{{33}}, S.199; Hess, W.{{1}}, Kommentar, S.103, Nr.XX..•
-1630, 19. April, Anonymus, Ort unbekannt: -{17}-
"Abriß vnd Entwerffung der vnterschiedlichen Sonnen/Regenbögen vnd anderer Exhalationen/Welche den 19. Aprilis
dieses 1630 Jahrs/frü Morgens zwischen 7. vnd 8. vnddann/nach Mittag/von zwey biß fast halb sechs Vorn/weit vnnd
breit mit Jedermans verwunderung/gesehen worden."
Umfang: 1 Folioblatt mit Randverziehrung,
Graph: Hozschnitt,
Text: Titel 5 Zeilen, Text dreispaltig, links 29, mitte 28, rechts 28 Zeilen,
OCLC-Nr.: 556594424,
Quellen: Hess, W.{{1}}, Abb.10, S.23.•
-1630, 19. April, Caspar Fulden, Nürnberg: -{134}-
Oben: "O." "Abriß vnd Entwerffung der vnterſchiedlichen Sonnen, Regenbögen vnd anderer Exhalationen, Welche den 19. April
dieſes 1630. Jahrs - weit vnd breit auch vnter dem Nürnbergiſchen Horizont - geſehen worden."
Unterschrift: "bey Casp. Fulden"
Anmerkung: Ähnlich den Erscheinungen -{4}-,-{17}-,-{134}-
Umfang: 1 Folioblatt,
Graph: Holzschnitt,
Imprint: bey Casp. Fulden,
Quellen: Müller, C.G.{{33}}, S.199; Hess, W.{{1}}, Kommentar, S.103, Nr.XX.•
-1630, 19. April, Nürnberg, Huberinus, Moritz: -{33}-
"Pareliorum Das ist, Dessen den 19. Aprilis Anno 1630 in der Löblichen, deß H. Röm. Reich Statt Nürmberg erschienenen
unnd observirten Meteori inusitati, der zweyen falschen oder Neben-Sonnen kurtze Delineatio unnd Beschreibung : Sampt
angehengter Erklärung, was uns Menschen hiervon zu wissen, wieviel müglich, so hochnötig"
Umfang: 12 Blatt, 8°,
Graph: 2 Holzschnitte,
Drucker: Johann Friedrich Sartorio, Nürmberg, (1630),
VD-Verzeichnis: VD-17 23:288624Y
OCLC-Nr.: 833748043, OCLC-Nr.: 634344866,
URI:http://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb11120597_00001.html,
Quellen: WorldCat, VD-17 Verzeichnis.•
-1630, 19. April, 1. Februar, Anonymus, Nürnberg (19. April); Bayreuth (1. Feb.): -{135}-
Oben: "O." "I. H. Anno 1630. den 19. Aprilis Iſt zu Nürnberg hier früe Morgens - diß vngewöhnliche Zeichen vmb die Sonnen den
gantzen Tag - geſehen worden, darneben auch zwo ander Sonnen auff beiden ſeiden der Rechten erſchienen."
Unten: "U." "I. H. Anno 1630. den 1. Februarii, iſt dieſes Wunderwerckh von früe - bis an dem Abend, am Hohen Himmel zu
Bayreuth geſehen worden. &c."
Anmerkung: Ähnlich den Erscheinungen -{4}-,-{17}-,-{134}-
Umfang: 1 Folioblatt,
Graph: Graphik nicht beschrieben,
Quellen: Müller, C.G.{{33}}, S.199; Hess, W.{{1}}, Kommentar, S.103, Nr.XX.•
-1645, 14. Februar, Anonymus, Herspruck bei Nürnberg: -{29}-
"Kurtze Beschreibung und eigendlicher Abriß/ daß sonderbahren Zeichens in der Lufft/ so den 14. Febr. deß 1645.
Jahrs/ nach Mittag/ zwischen zwey und drey Uhren/ zu Herspruck/ im Nürnbergischen Gebiet/ gesehen worden"
Folgende historische Bachtungen von Haloerscheinungen sind hier erwähnt:
• "Als im Jahr Christi 69. haben sich dergleichen Sonnenzeichen sehen lassen / darauff ist Kaeiser Galba abgesetzt vnd vm[m]gebracht /
Vitellus aber an seine Statt gekommen vnd darnach auch erwürget worden:"
• "Im Jahr 1314. da man dergleichen gesehen / ist Pabst Clemens der Fuenffte gestorben vund dieser Zeit ein Interregnum gewesen / also
daß es damals keinen Pabst vnd keinen Kaeiser gehabt / vnd zween Kaeiser auff einmal erwehlet worden / als von etlichen"
Fridericus | Austriacus, von etlichen aber Ludovicus Bavarus."
• "Im Jahr 1532. dazu Venedig den 11. April. dergleichen parelia erschienen / ist Christiernus Koenig in Den= marck gefangen vnd zu
ewiger Gefaengnuß verurtheilet worden/ wie er denn auch 27 Jahr hernach im Gefaengnuß gestorben:"
• "Wie es An. 1551. (da man auch solche Himmelszeichen vermer= cket/) vnd etlich Jahr hernach in Teutschland dahergangen / ist den
Meisten auß den Historien gnusam bekand:"
• "Auff die parelia 1585. ist erfolget / daß in Liefland ein Auffruhr entstanden / weil Stephanus der Koenig im Polen denen zu Rigen
newen Calender auffdringe[n] wol= te:"
• "Dergleichen parelia seynd auch erschienen im Jahr 1612. in welchem Kaeiser Rudolphus II. wie auch 1618. da Kaeiser Matthias / vnd
1636 da Kaeiser Ferdinantus II. gestorben."
• "Was sonsten auff die parelia deß 1612. 1615. 1618.1619. 1622. 1630. vnd 1630. erfolget / vnd wie es bey vns Teutschen dahergangen /
habe[n] wir gnugsam / vnd zum Theil mehr als vns lieb ist / erfahren / ..."
Umfang: 1 Folioblatt, Blattmaß 36 x 26 cm,
Graph: Holzschnitt 15 x 18,5 cm Koloriert,
Schriftsatz: Satzspiegel 35 x 23,5 cm,
Text: 2 Spalten, links 34, rechts 34 Zeilen, Prosa,
Sammlung: Gustav Freytag (UB Frankfurt/ Main),
OCLC-Nr.: 559992554, eOCLC-Nr.: 175111124, eOCLC-Nr.: 838496835,
URL:http://edocs.ub.uni-frankfurt.de/volltexte/2007/7503/,
(Zugriff: 14.12.2014),
URL:http://bsbipad.bsb.lrz.de/nas/einblattdrucke/300000585_0_r.pdf,
(Zugriff: 18.08.2014).
Quellen: Müller, C.G.{{33}}, S.199.•
-1645, 21. Dezember, Anonymus, ohne Ortsangabe: -{28}-
"Anno 1645 an St. Thomae Tag den 21. Decembris, Nachts oder Umb 8 der kleinen Uhr nachmittag, hat der Monndt,
so noch nicht gar vol, oberhalb gegen Nordwesten, ein Bogen gehabt .",
Umfang: 4 Blatt, Blattgröße 32,5 x 20,5 cm,
Graph: 2 Zeichnungen koloriert,
Text: Zeitgenössische Handschrift,
Verlag: [ohne Ort], (1645),
OCLC-Nr.: 174850452, eOCLC-Nr.: 838496850, eOCLC-Nr.: 175111140,
Sammlung: Gustav Freytag (UB Frankfurt/ Main),
URL:http://edocs.ub.uni-frankfurt.de/volltexte/2007/7504/pdf/107801981.pdf,
(Zugriff: 14.12.2014).
URL:http://commons.wikimedia.org/wiki/Category:Ein_Mondhof,
(Zugriff: 14.12.2014).
Quellen: WorldCat.•
-1647, 31. May, Bartolomäus Schnell, 's-Gravenhage: -{34}-
"Zwey warhafftige und erschröckliche Geschichten und Wunderzeichen hat uns Gott für Augen gestelt an unterschiedlichen
Orthen / das Erste zu Graven Hage in diesen verschienenen Jahr / Sontags den 31. May nach Mittag umb halb ein Uhr / am
hellen klaren Himmel / seine Gestalt werdet ihr auß dieser Figur und Gesang vernemmen. Im thon: Der grimmig Tod / [et]c."
Umfang: 1 Blatt, Blattmaß 39 x 28,5 cm, Hinterklebt,
Graph: 1 Holzschnitt 28,5 x 14,5 cm,
Drucker: Bartholomäus Schnell, (der ältere), Hohenems, (1647),
Schriftsatz: Satzspiegel 38 x 28,5 cm,
Text: 4 Spalten, Versform, Strophenform,
OCLC-Nr.: 165494084,
URL:http://bsbipad.bsb.lrz.de/nas/einblattdrucke/135091233_0_r.pdf,
(Zugriff: 18.08.2014).
Quellen: WorldCat.•
-vor 1657 (Dokument ohne Datum), Joachim Jungius, ohne Ortsangabe:
"HALO",
Umfang: 1 Blatt, 215r in: Joachim Jungius Werkmanuskripte,
Text: Zeitgenössische Handschrift, 1 Zeile Überschrift, 5 Zeilen Text, Latein,
Graph: Dokument ohne Zeichnung
Sammlung: Nachlass Joachim Jungius Werkmanuskripte,
URL:https://www.deutsche-digitale-bibliothek.de/item/BCULDPNQ2CVYKSJHLQU5KMRPV5W7NLTC,
(Zugriff: 20.02.2016).
Quellen: Joachim Jungius; Christoph Meinel:{{19}}.•
-1661, 20. Februar, Georg Fehlau, Dantzig: -{18}-
"Siebenfältiges Sonnen Wunder oder Sieben Neben-Sonnen : So in diesem 1661. Jahr/ den 20. Feb. St. N. am Sontage
Sexagesima, umb 11. Uhr biß nach 12. am Himmel bey uns seynd gesehen worden; (Nebenst einer wahrhafftigen Beschreibung/
nicht allein der VII. Neben-Sonnen; sondern auch des Neuen Fixsternes ... / ... zum Druck übergeben von
Georgio Fehlauen Predigern in derselben S. Marien-Kirchen in Dantzig",
Umfang: 26 Blatt, 4°,
Graph: 1 Ill. Kupferstich,
Drucker: David Friedrich Rhete; Jakob Puffler, Dantzig, (1661),
VD-Verzeichnis: VD-17 23:242836S,
OCLC-Nr.: 257557993,
Quellen: Vornhusen, M.{{38}}, Onlineartikel.•
-1663, 10. Dezember, Hannas, Marc Anton, Freiberg: -{26}-
"Abüldung underschüdlicher wunder Zeichen : 1663, den 10. December am Montag Neyen Callender in der ChurSächsischen
Berg Statt FreyBurg in meissen im hellen Mittig am Himlischen Fürmament ist von Meniglichen gesechen worden",
Umfang: 1 Blatt, Blattgröße = Plattengröße,
Graph: 2 Kupferstiche, Plattengr. 12,5 x 26,5 cm,
Text: Text in Platten graviert,
Verlag: Augsburg, Hannas [Ill.], (1663),
Sammlung: Gustav Freytag (UB Frankfurt/ Main),
OCLC-Nr.: 174779246, eOCLC-Nr.: 175122982, eOCLC-Nr.: 838496878,
URL:http://edocs.ub.uni-frankfurt.de/volltexte/2007/7519/,
(Zugriff: 15.12.2014).
Quellen: WorldCat.•
-1675 12. Februar, Johann Jakob Wagner, Zürich und Umgebung: -{35}-
"Kurzer Bericht von den Erscheinungen der Pareliorum, oder Neben-Sonnen samt dero natürlichen und übernatürlichen
Bedeutungen / beschrieben von Johann Jakob Wagner",
Folgende historische Bachtungen von Haloerscheinungen sind hier vermerkt:
• "Anno 1157. 5. Sept. sind 3. Sonnen gesehen worden / darauf grosse Mißhelligkeit unter den Cardinaelen / in Erwehlung eines
Pabsts / und den Churfuersten in der Wahl eines Keisers / entstanden. Erford. Hospin. Guler."
• "Anno 1314. vor dem Krieg zwueschen Herzog Ludwig in Beyern / und Herzog Friedrich auß Oesterreich / erzeigten sich 3. Sonnen /
drauf auch grosse Zweytrachten under den Churfuersten erfolget. Peucer."
• "Anno 1410. zur Zeit des Pisanischen Conzilii, da ein Schisma oder Spaltung zwueschen 3. Paepsten war / wurden 3. Sonnen gesehen.
Barlaeus."
• "Anno 1514. den 12. Jan. und den 13. Mart. wurden in dem Herzogthum Wirtenberg 3. Sonnen gesehen; da bald darauf die Unruhen in
Schwaben von den armen Kunzen erfolget. Stopel. Gulart."
• "Anno 1520. den 5. und den 7. Jan. zur Zeit des Religions=Streites in Teutschland / sein zu Wien in Oesterreich 3. Sonnen mit
underschidenlichen Regenboegen gesehen worden. Gengenbach. Lycosth. Gulart."
• "Anno 1524. den 2. May / sein zu Zuerich 3. ganzer Stunden lang / 3. Sonnen / und 4. halbe Regenboegen an dem Himmel erschinnen :
wurden bald darauf / im selbigen Jahr / beide der Statt Burgermeister von Gott abgefordert. Bulling. Stumph Suic."
• "Anno 1526. Erscheinten in Ungarn 3. Sonnen / darauf der Koenig Ferdinandus / der Bejvoda und Tuerk / wegen des Koenigreichs
grosse Krieg gefuehrt. Lycosth."
• "Anno 1527. Sein zu Basel 3. Sonnen in 2. Regenboegen gesehen worden. In demselben Jahr war der Schmalkaldische Bundt
gemacht. Gross."
• "Anno 1528. den 1. Mey / morgens um 8. und 9. Uhren / sahe man zu Zuerich 3. Sonnen / samt 3. Ringen (Hoef) und 2. Kuglen : (bleiche
Neben=Sonnen) Darauf selbigen Jahrs ein grosse Theurung / und deß folgenden der erste Capeller=Krieg erfolget.
Bulling. Stumph. Lycosth. Suic. Edo Neuhuf."
• "Anno 1533. den 5. Jan. Eh die Widertaeuffer zu Muenster in Westphalen sich der Statt bemaechtiget / sein des Morgens / und
auch des Abends daselbst 3. Sonnen erschinnen. Jren."
• "Anno 1551. den 21. Mart. Als in Teutschland der Krieg fortgesetzt war / und neue Religions=Streitigkeiten anhebten / sahe man zu
Magdeburg des Morgens um 7. Uhren 3. Sonnen und 7. Ring. Zu Wittenberg wurden sovil selbigen Tags gesehen / mit 10. oder
12. Circlen / die um sie wunderbar harstuhnden / von ungleicher Figur; darunder etliche Regenboegen. Bald darauf haben auch
die verbuendeten Fuersten / samt dem Koenig in Frankreich wider den Keiser einen Krieg anghebt."
Melancht. Sleidan. Peucer. Fincel. Neuhuf."
• "Anno 1553. Am Palmtag / alß Magdeburg belaegert worden / sahe man daselbst abermahlen 3. Sonnen. Lycosth. Gulart."
• "Anno 1563. den 27. Mart. sahe man zu Basel 3. Sonnen / Abends um 9. Uhren. Des folgenden Jahrs hat die Pest daselbst
sehr stark grassiert. Gross."
• "Anno 1602. den 31. Mart. sein in Teutschland 2. Sonnen erschinnen / darauf die Pest zu Prag sehr eingerissen. Stumph.
• "Anno 1622. im Jenner und Hornung / hat uns Gott an underschidenlichen Orthen erscheinen lassen 3. Sonnen / welche wie auß allen
Historien bekanndt / gemeinlich Vorbotten grossen Veraenderungen gewesen. Jirming."
• "Dises Jahrs den 5. Febr. sahe man 3. Son[n]en in einem Regenbogen eingeschlossen / darauf grosse Verfolgungen / Krieg und
Theurung erfolget. Gross."
• "Anno 1623. den 23. Jan. wurden zu Glarus 3. Sonnen / samt 3. umgekehrten Regenboegen gesehen. Was fuer Unruhen weiter darauf
erfolget / hat die Eidgenoßschaft / insnderheit Puendten wol erfahren. Jrming."
Umfang: 4 Blatt, 20 cm, 4°,
Graph: Dokument enthält keine Graphik,
Verlag: David Gessner, Zürich, (1675),
VD-Verzeichnis: VD-17 12:184467S,
OCLC-Nr.: 253119847,
DOI:http://www.e-rara.ch/doi/10.3931/e-rara-9590,
Quellen: WorldCat.•
-1676E, (kein Datum), Anonymus, Straßbourg: -{36}-
"Wahre Abbildung und kurze Erzehlung der zwo Neben-Sonnen, so zu Straßburg in diesem 1676 Jahr sind gesehen
worden : neben beygefügten Berichten, wie es dieser Zeit am Rhein, Elb, und Sund beschaffen",
Umfang: 4 Blatt, 1 Taf. ; 8"(4"),
OCLC-Nr.: 251566271,
Quellen: WorldCat.•
-1681, 7. Januar, Anonymus, Stockholm: -{30}-
"Entsetzlicher Sonnen-Stand, in dem Schwedischen Norder-Land : Welches von glaubwürdiger Hand, aus der Königlichen
Residenz-Stadt Stockholm daselbst, an unterschiedliche Special-Freunde in Teutschland ist berichtet worden .",
Anmerkung: Textverlust durch Beschädigung rechts unten,
Umfang: 1 Folioblatt,
Graph: Kupferstich, Plattengr. 15 x 21,5 cm,
Schriftsatz: Druckspiegel 11,3 x 23,3 cm,
Verlag: ohne Ort, (1681),
Sammlung: Gustav Freytag (UB Frankfurt/ Main),
OCLC-Nr.: 174851084, eOCLC-Nr.: 175111103,
URL:http://edocs.ub.uni-frankfurt.de/volltexte/2007/7502/,
(Zugriff: 21.12.2014).
Quellen: WorldCat.•
-1684, 4. April, Johann Moritz Poltz, Rostock: -{37}-
"Eigentliche Abbildung derer allhie zu Rostock am 4. April styl. vet. Anno 1684 gesehenen vier Neben-Sonnen ... /
aufgezeichnet u. zum Abdruck befordert von J.M.P.",
Verlag: Rostochium, Richelius, (ca. 1684),
OCLC-Nr.: 246462601,
Quellen: WorldCat.•
-1684, 24. Januar, Christoph Colb; Michael Buigk, Leipzig: -{127}-
"Disputationem | de | Paraselenis, | Coronis, Cruce | in Luna, Aliisq; | Arcubus, | die 24. Ianuar. hui. Anni Lipſiae viſis,| Inclytæ
Facultatis Philoſ. Aſſensu | publicæ ventilationi | exponunt | Præses | M. Christophorus Colbius, | Regiom. Pruſſus, | & | Respondens
Michael Buigk / Belgeran. | Philos. Baccal. | In Auditorio Major. Princip. | d. XXV. Octobr. Anno M. DC. LXXXIV. |",
Druckerunterschrift: "Lipsiæ Typis Christiani Gözi.",
URI:http://reader.digitale-sammlungen.de/de/fs1/object/display/bsb10644135_00002.html,
Umfang: 20 Blatt, teilweise mit Signaturen, 4°,
Graph: 2 Kupferstiche: Fig. 1 Blatt 6, Fig. 2 Blatt 18,
Text: in lateinischer Sprache, Druckerunterschrift auf der Titelseite, 1 Blatt doppelseitig beschrieben,
Imprint: Christoph Colb; Michael Buigk, Christanius Gözius, Leipzig, (1684),
Drucker: Christanius Gözius, Leipzig, (1684),
VD-Verzeichnis: VD-17 23:242552H,
OCLC-Nr.: 255813731, OCLC-Nr.: 248437644, OCLC-Nr.: 367529459, OCLC-Nr: 457855830, eOCLC-Nr.: 165490460,
Quellen: Gilbert, L.W.{{6}}, S.103-108.•
-1686, 31. Mai, Anomymus, Wunstorff: -{38}-
"Anno 1686. den 31 May Morgends zwischen 7 und 8 Uhr. Zu Wunstorff waren 5 Sonnen zu sehen / solcher Gestalt /
wie sie da stehen / und zwar/ bald nach 7 Uhr machte sich der erste und grösseste Kreiß hervor /
und an demselbigen die nechsten zwey Neben-Sonnen darnach/ ...",
Umfang: 1 Folioblatt,
Graph: 1 Ill. Holzschnitt,
Verlag: [S.l.], (ca. 1686),
OCLC-Nr.: 248249822, OCLC-Nr.: 753112487, OCLC-Nr.: 82099927,
Quellen: WorldCat.•
-1689, 17. Dezember, Thomas Vincente Tosca, Valencia: -{128}-
"El año 1689. dia 17. de Deciembre , eſtando el Cielo cubierto como con une velo ſutil, y uniforme, hecho de una muy delgada,
nube, observè, que ſaliò el Sol en el centro de un circulo, ò un Halon, y Corona grande, y entera, de un color muy remiſſo.
Por el Sol, y por cnfiguente por el centro dicha corona, ò circulo, passava la periferia de otro circulo muy delgado, tambien de,
color muy remiſſo, el qual no ſe deſcibriò, ...",
"Treatise XXII, Phisico-Mathematico los Metheoros terrestres, aqueos, aeros, y etheros",
"Libro IV. De los Metheoros que se engendran en el ayre", p.469,
"Capitulo XIII. De otros Metheoros que se forman de la luz.", p.527,
"Prop. XII. Theorema: Explicanse Las Parhelias", p.529,
URI-Text:http://bdh-rd.bne.es/viewer.vm?id=0000039974&page=3291,
URI-Fig.:http://bdh-rd.bne.es/viewer.vm?id=0000039974&page=3297,
Publiziert in: Tosca, Tomás Vicente: Compendio mathematico, en que se contienen todas las materias, mas principales de las
ciencias que tratan de la cantidad [Texto impreso] / que compuso ... Thomas Vicente Tosca ... ; Tomo I [-IX],
Bibliographische Daten: 3. Edition, Valencia, (1757), Tomo VI, Tratado XXII, Libro IV, Capitulo XIII,
Umfang: 2 Seiten Beschreibung der Erscheinungen, p.529-530,
Graph: Kupferstich, Abb. 14. Estampa 24, Tom. 6, fol. 538,
Text: in spanischer Sprache
Imprint: En la Imprenta de Joseph Garcia, En Valencia, (1757),
OCLC-Nr.: 915403156, eOCLC-Nr.:743171652, eOCLC-Nr.:563545360,
Anmerkung: Vollständiger Titeleintrag siehe unter: "-Tosca, Thomas Vincente:" im alphabetischen Teil der Halo-Bibliographie,
Quellen: Gallego, M.C.; J.M. Vaquero{{11}},p.141-143; Toca, t.V.{{80}},p.529.•
-1757, 25. Dezember, Sahr, Sohland: -{3}-
"Eigentliche Abbildung des Himmels-Zeichen so sich den 25. Decembr: 1757 Abends von 5. bis 7. Uhr, zu Sohland,
einem dem Herrn von Sahr gehörigen, in der Ober-Lausitz an der Böhmischen Grentze zwischen Schirgiswalda und
Neusaltza gelegenen und zum Bautzner Creys gehörigen Dorfe, bey hellen gesternten Himmel, hat sehen laßen und von
vielen 100. Personen dasiger Gegend betrachtet worden.",
Umfang: 1 Blatt, Blattgröße 19,4 x 25,9 cm,
Quellen: Classen, J.{{29}}, S.24-25.•
-1757, 25. Dezember, Karl Erdmann Köchler, Sohland: -{131}-
"Wahre und gründliche Beschreibung mit beygefügten Abriss Des Phönomens am Monden, so den 25. December 1757 Abends von
5 bis 10 Uhr, zu Sohland an der Spree, in der Ober-Lausitz, an der Böhmischen Gräntze mit möglichsten Fleisse beobachtet ..."
Umfang: 2 Blatt, 4°,
Graph: 1 Holzschnitt,
Verlag: S.l. (ca. 1758),
OCLC-Nr.: 257584254, eOCLC-Nr.: 289108437, eOCLC-Nr.: 46265268,
Quellen: WorldCat.•
-1782, 23. Mai, Anonymus, ohne Ortsangabe: -{27}-
"Ao. 1782, den 23. May, Zu Nachts, um 10 Uhr, sahe ich Zu meinen Fenster hinaus und sahe über
mir im Himmel hinauf, ...",
Umfang: 2 Blatt, Blattgröße 21 x 18 cm,
Text: Zeitgenössische Handschrift,
Verlag: [ohne Ort], (1782),
Sammlung: Gustav Freytag (UB Frankfurt/ Main),
OCLC-Nr.: 174893432, eOCLC-Nr.: 175094657,
URL:http://edocs.ub.uni-frankfurt.de/volltexte/2007/7511/,
(Zugriff: 13.12.2014).
Quellen: WorldCat.•



end of file